Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Blau statt grün: Das sind die neuen Polizeiausweise
Brandenburg Blau statt grün: Das sind die neuen Polizeiausweise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 28.12.2017
Die Vorderseite des neuen Dienstausweises. Quelle: Polizei Brandenburg
Anzeige
Potsdam

Neu und fälschungssicher: Brandenburgs Polizisten sind ab 1. Januar 2018 flächendeckend mit den neuen Dienstausweisen unterwegs. Ab dann sind nur noch die blauen Ausweise im Scheckkartenformat gültig, die vor knapp 15 Jahren eingeführten grünen Dienstausweise wurden ausgemustert und verlieren ihre Gültigkeit. Das teilte das Innenministerium am Donnerstag mit. Die Ausweise waren in den vergangenen Monaten ausgetauscht worden.

Woran man echte Dienstausweise erkennt

Die neuen Ausweise haben weiterhin das Format einer Scheckkarte. Die Dokumente erhalten zusätzliche Sicherheitsmerkmale, um sie fälschungssicher zu machen. Sie seien „beidseitig mit geschwungenen Linien bedruckt“, heißt es. Die sichtbaren Ausweisdaten und die Echtheitsmerkmale seien „untrennbar mit der Karte verbunden“. Dazu tragen die Karten ein 3-D-Hologramm eines Polizeisterns mit Brandenburger Landeswappen. Außerdem zeigt der Ausweis Namen, Vornamen und ein Foto des Inhabers.

So sieht die Rückseite des Polizeiausweises aus. Quelle: Polizei

Die Rückseite ist ebenfalls mit Wappen ausgestattet und trägt eine fortlaufende Kartennummer. Die Gültigkeitsdauer aller Ausweise wurde auf zehn Jahre begrenzt, hieß es.

Von MAZOnline

Brandenburg Ungewöhnliche Spendenaktion - Pate werden für ein Wort von Kleist

Das Kleist-Museum in Frankfurt (Oder) hat kein Geld für den Ankauf wertvoller Original-Stücke aus dem Nachlass des Dichters Heinrich von Kleist. Um dennoch an eine echte Kleist-Handschrift im Wert von 35.000 Euro zu gelangen, hat das Museum eine ungewöhnliche Spendenaktion gestartet: Man kann Pate für ein Wort werden.

28.12.2017
Brandenburg Fischverkauf zum Jahreswechsel - Karpfen gehen weg wie warme Semmeln

Der Karpfen gehört für viele Brandenburger traditionell zu Silvester, die Nachfrage im Land ist groß. Das freut die Teichwirte und Fischer, die auf ein gutes Jahr zurückblicken. Der Preis für Karpfen bleibt stabil.

28.12.2017
Brandenburg Verfassungsschutz in Brandenburg - Größte Gefahr: Islamisten und Rechtsextreme

Brandenburgs Verfassungsschutz hat inzwischen 130 Islamisten im Visier. Dem scheidenden Verfassungsschutzchef Carlo Weber bereitet aber auch die rechtsextreme Szene im Süden des Landes Sorgen. Seinem Nachfolger wünscht er mehr Befugnisse.

28.12.2017
Anzeige