Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Blutige Massenschlägerei in Berliner Innenstadt
Brandenburg Blutige Massenschlägerei in Berliner Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 04.01.2016
Auf der Berliner Karl-Marx-Allee gingen die Gruppen aufeinander los. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Blutig endete am Sonntagnachmittag eine Schlägerei zwischen zwei Gruppen in der Karl-Marx-Allee in Berlin-Mitte. Gegen 17 Uhr gerieten die jungen Männer der beiden vier- bis fünfköpfigen Gruppen offenbar aufgrund ihrer unterschiedlichen Herkunft in Streit. Nach anfänglichen Pöbeleien flogen anschließend die Fäuste.

Angreifer sticht auf Jugendliche ein und flieht anschließend

Nachdem die Jugendlichen wild aufeinander einprügelten, zog ein Mann plötzlich ein Messer und stach auf einen 17-Jährigen ein. Ein 16-Jähriger wollte den Streit schlichten, wurde aber ebenso von dem Messerstecher angegriffen und verletzt. Anschließend floh eine der beiden Gruppen, während der 17-Jährige mit einem alarmierten Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Die Kriminalpolizei der Direktion 3 hat die weiteren Ermittlungen übernommen und fahndet derzeit intensiv nach den Angreifern.

Von MAZonline

Brandenburg Toter Säugling in Berlin-Neukölln - Spürhunde suchen nach Mutter von totem Baby

Die Polizei sucht weiter nach der Mutter des toten Säuglings aus Berlin-Neukölln. Das neugeborene Mädchen war in der Nacht zum Donnerstag in der Babyklappe des Krankenhauses Neukölln entdeckt worden, konnte trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen aber nicht mehr gerettet werden. Nun sollen Spürhunde nach Spuren der Mutter suchen.

04.01.2016
Brandenburg Tierischer Nachwuchs im Tierpark - Berliner Elefantenbaby ist ein Junge

Berlin hat seit Neujahr einen tierischen Star mehr. Im Tierpark ist ein Elefantenbaby zur Welt gekommen. Bis Montag war unklar, welches Geschlecht der kleine Elefant hat. Nach zwei Tagen Versteckspiel ist es nun klar. Am Montag hat sich der kleine Dickhäuter Fotografen und Besuchern vorgestellt.

04.01.2016
Brandenburg „Berliner Denkmäler“ in der Zitadelle Spandau - Lenin-Kopf ist ab April in Ausstellung zu sehen

Es war eine der spektakulärsten Aktionen des vergangenen Jahres. Im September wurde der mehr als drei Tonnen schwere Schädel der berühmten Lenin-Statue freigelegt und dann quer durch Berlin transportiert. Ab April kann der riesige Kopf in einer Ausstellung in der Zitadelle aus nächster Nähe betrachtet werden. Zu sehen sind außerdem weitere 100 Denkmäler.

04.01.2016
Anzeige