Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Blutige Massenschlägerei in Berliner Innenstadt

17-Jähriger mit Stichwunden im Krankenhaus Blutige Massenschlägerei in Berliner Innenstadt

Mitten in der Berliner Innenstadt ist es am Sonntagnachmittag zu einer brutalen Schlägerei zwischen zwei Gruppen gekommen. Am Ende musste ein 17-Jähriger mit Stichverletzungen im Krankenhaus behandelt werden. Hintergrund der Auseinandersetzung war offenbar die unterschiedliche Herkunft der Männer.

Berlin Karl-Marx-Allee 52.518343588139 13.434070330688
Google Map of 52.518343588139,13.434070330688
Berlin Karl-Marx-Allee Mehr Infos
Nächster Artikel
„Fürstentum Germania“ ging 2009 schnell unter

Auf der Berliner Karl-Marx-Allee gingen die Gruppen aufeinander los.

Quelle: dpa

Berlin. Blutig endete am Sonntagnachmittag eine Schlägerei zwischen zwei Gruppen in der Karl-Marx-Allee in Berlin-Mitte. Gegen 17 Uhr gerieten die jungen Männer der beiden vier- bis fünfköpfigen Gruppen offenbar aufgrund ihrer unterschiedlichen Herkunft in Streit. Nach anfänglichen Pöbeleien flogen anschließend die Fäuste.

Angreifer sticht auf Jugendliche ein und flieht anschließend

Nachdem die Jugendlichen wild aufeinander einprügelten, zog ein Mann plötzlich ein Messer und stach auf einen 17-Jährigen ein. Ein 16-Jähriger wollte den Streit schlichten, wurde aber ebenso von dem Messerstecher angegriffen und verletzt. Anschließend floh eine der beiden Gruppen, während der 17-Jährige mit einem alarmierten Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Die Kriminalpolizei der Direktion 3 hat die weiteren Ermittlungen übernommen und fahndet derzeit intensiv nach den Angreifern.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg