Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Bombardier schlägt Angebot des Landes aus
Brandenburg Bombardier schlägt Angebot des Landes aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 02.03.2016
Im Bombardier-Werk in Hennigsdorf werden Züge gebaut. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Die Brandenburger Landesregierung sieht derzeit wenig Möglichkeiten, den geplanten Abbau von 270 Arbeitsplätzen beim Zughersteller Bombardier in Hennigsdorf (Oberhavel) zu verhindern. Das Land habe angeboten, das Unternehmen im Rahmen der Innovationsförderung bei Forschung und Entwicklung zu unterstützen, sagte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) am Mittwoch im Wirtschaftsausschuss des Landes. „Davon hat Bombardier bislang aber keinen Gebrauch gemacht“, sagte Gerber.

Nun müsse die Unternehmensleitung mit dem Betriebsrat beraten, „ob Stellenabbau wirklich der Weisheit letzter Schluss ist“, sagte der Minister. Der Schienenfahrzeugbau seit weltweit ein wachsender Markt. „Ich habe das Unternehmen darauf aufmerksam gemacht, dass die Fachkräfte und die Ingenieure in Hennigsdorf das größte Pfund sind, um im internationalen Wettbewerb zu bestehen“, sagte Gerber.

Bombardier will in Hennigsdorf 270 Stellen bis Ende 2017 streichen. Damit ist fast jeder zehnte Arbeitsplatz betroffen.

Lesen Sie auch:

Bombardier-Belegschaft bangt um Zukunft

Bombardier-Beschäftigte unter Schock

Bombardier streicht in Deutschland 1430 Jobs

Von dpa

Brandenburg Thema im Wirtschaftsausschuss - Ringen um Bahnwerk Eberswalde geht weiter

Immer und immer wieder Gespräche: Noch immer gibt es keine Entscheidung zur drohenden Schließung oder dem möglichen Verkauf des Bahnwerkes Eberswalde (Barnim). Diese Woche soll es noch einmal ein Gespräch geben. Ob es die lange erwartete Entscheidung bringt?

02.03.2016

Giftköder mit der Post? Über Facebook verbreitet sich zurzeit die Meldung, dass mehrere Haushalte Futterproben eines namhaften Tierfachhandels erhalten haben. Die Aufregung ist groß – auch, wenn bisher keine vergifteten Proben offiziell bestätigt wurden. Doch es wäre nicht das erste Mal, dass Tierhasser mit Attacken auf Tiere auffallen.

02.03.2016

Antenne Brandenburg ist auch in diesem Jahr wieder der meistgehörte Radiosender in Brandenburg und Berlin – und hat sogar weitere Zuhörer gewonnen. Aber auch eine andere bekannte Welle des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB) kann kräftig zulegen.

02.03.2016
Anzeige