Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Autodiebe in Brandenburg haben es schwer
Brandenburg Autodiebe in Brandenburg haben es schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 06.01.2015
10,5 Prozent weniger Autodiebstähle. Quelle: dpa
Potsdam

Von Januar bis Juni wurden in Brandenburg rund 1700 Autodiebstähle registriert. Das sind nach Angaben des Polizeipräsidiums rund 10,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die meisten Diebstähle wurden in Dahme-Spreewald, Oder-Spree und Cottbus gemeldet.

Die rückläufige Tendenz führt die Polizei unter anderem auf die stärkere Zusammenarbeit mit polnischen Ermittlungsbehörden zurück. So wurde im November 2013 das "Joint Investigation Team" (JIT) gegründet. Die gemeinsame Ermittlungsgruppe fasste gleich Fuß. Unter anderem konnte eine Autoschieberbande gefasst werden, auf deren Konto mindestens 175 Autodiebstähle in Deutschland gehen sollen. Die Staatsanwaltschaft Zielona Gora bereitet aktuell die Anklage vor.

Auch die Spezialermittler der "Soko Grenze" kooperieren stärker mit den polnischen Kollegen. Aufgrund dieser Zusammenarbeit gelang es vor kurzem, die Köpfe einer anderen Autoschieberbande mit 15 Mitgliedern zu fassen. Die Drei wurden Ende November auf frischer Tat in Frankfurt (Oder) festgenommen. Sie sitzen seitdem in Untersuchungshaft. 60 Diebstähle konnten der Bande bisher nachgewiesen werden: 44 in Brandenburg, 14 in Berlin, je einer in Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Geklaut wurden Dieselfahrzeuge deutscher Fabrikation.

Eine ähnliche Entwicklung beobachten die Ermittler im Segment des Kfz-Kennzeichen-Diebstahls. Im ersten Halbjahr 2014 wurden 1457 Fälle gemeldet. Das sind rund 14 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Am stärksten vom Schilderklau ist nach wie vor die Region rings um Berlin betroffen.

Kultur Neben den Prinzen und Paul van Dyk setzen viele Komiker auf Spielstätten in Brandenburg - Stars auf märkischen Bühnen

Die Brandenburger können sich auf einen prall gefüllten Kulturkalender freuen. Neben Komikern wie Jürgen von der Lippe oder „Didi“ Hallervorden locken Theater mit Klassikern und Neuinszenierungen oder Bands wie Keimzeit und die Prinzen.

06.01.2015
Brandenburg René Kohl nicht mehr im Visier der Staatsanwaltschaft Potsdam - Ermittlungen gegen Ex-IHK-Chef eingestellt

Paukenschlag im IHK-Untreue-Skandal: Nach drei Monaten wurden alle Ermittlungen gegen den ehemaligen Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK) René Kohl eingestellt. Das Verfahren gegen den ehemaligen IHK-Präsidenten Victor Stimming läuft indes weiter.

08.01.2015
Brandenburg Nach Irritationen über ein Personalratsschreiben - Sternsinger dürfen doch zu Baaske

Eine Meldung über ein angebliches Besuchsverbot für die Sternsinger im Brandenburger Bildungsministerium sorgte für heftigen Wirbel. Das Ministerium brach gar eine Art "E-Mail-Shitstorm" herein. Aber nun scheint das Problem aus der Welt zu sein:eine Kindergruppe besucht am 6. Januar das Bildungsministerium

05.01.2015