Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburg ist der Spargel ausgegangen
Brandenburg Brandenburg ist der Spargel ausgegangen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 20.07.2015
Die Spargelernte ist in diesem Jahr gering ausgefallen. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Entgegen ersten Vorhersagen haben Brandenburgs Spargelbauern in dieser Saison die geringsten Ernteerträge seit Jahren eingefahren. Schuld waren niedrige Nachttemperaturen und die trockene Witterung, die das Stangengemüse nicht so sprießen ließen wie in anderen Jahren.

Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag weiter mitteilte, wurden in diesem Jahr nach vorläufigen Zahlen 15 900 Tonnen Spargel gestochen - sieben Prozent weniger als 2014. Im Durchschnitt ernteten die Spargelbetriebe pro Hektar 50,6 Dezitonnen. Damit lagen sie etwa acht Prozent unter dem Durchschnitt der Jahre 2009 bis 2014 von 55,1 Dezitonnen pro Hektar.

Die Spargelfläche in Brandenburg beträgt nach vorläufigen Angaben mittlerweile mehr als 4500 Hektar, wovon stets ein Teil zur Erholung brach liegt. Geerntet wurde das Edelgemüse in diesem Jahr bis zum üblichen Saisonende am 24. Juni auf mehr als 3100 Hektar - das war nach Angaben des Statistikamtes die größte Anbaufläche seit 1991. Hauptgebiet ist weiterhin die Region um Beelitz (Potsdam-Mittelmark), das drittgrößte zusammenhängende Spargelanbaugebiet nach Schwetzingen (Baden-Württemberg) und Nienburg (Weser).

Von MAZonline und dpa

Er gilt als Potsdamer Filetgrundstück: der früheren Sitz den Brandenburger Landtags auf dem Potsdamer Brauhausberg. Auf dem 2,5 Hektar großen Gelände sollen Wohnungen, Büros und ein „Boardinghouse“ für längere Zeit in der Landeshauptstadt lebende Wissenschaftler entstehen. Jetzt sieht es so aus, als hätte das Geschäft prominente Schützenhilfe gehabt.

21.07.2015
Brandenburg Baustellen bei S-Bahn, U-Bahn, Autobahn - Geduld gefordert: Ausfälle bei der S-Bahn

Sommer, Sonne, Sommerferien. Nun müssen Reisende und Berufspendler einiges an Geduld aufbringen, denn 25 Jahre nach der Wende ist die Grunderneuerungen wiederaufgebauter S-Bahn-Strecken fällig. Busse verkehren ab heute beispielsweise zwischen Strausberg und Strausberg Nord. Doch das ist längst nicht alles.

20.07.2015
Brandenburg Prozess um Abfall-Lagerung wird neu aufgerollt - Riesige illegale Müllberge haben Nachspiel

Ein riesiger Umweltskandal beschäftigt die Justiz. Es geht um die illegalen Machenschaften der früheren Gesellschaft zur Abfallverwertung und Bodensanierung mbH (GEAB) in Bernau (Märkisch-Oderland). Pikant: Wären sich die Angeklagten einig gewesen, wäre der Prozess schon lange vorbei.

20.07.2015
Anzeige