Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburg lehnt Helmpflicht für Radler ab
Brandenburg Brandenburg lehnt Helmpflicht für Radler ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 19.08.2013
Quelle: dpa
Potsdam

Fast 260 tote Radfahrer auf Brandenburgs Straßen: Das ist die traurige Bilanz der vergangenen zehn Jahre. Wie viele der tödlich Verunglückten beim Unfall einen Helm trugen, lässt sich indes nicht sagen, weil dies bei der Aufnahme durch die Polizei nicht vermerkt wird.

Für eine allgemeine Helmpflicht sieht die Landesregierung nicht genügend Gründe vorliegen, wie aus einer Antwort des Verkehrsministeriums auf eine parlamentarische Anfrage hervorgeht. Es fehle an einer wissenschaftlichen Auswertung von Fahrradunfällen, bei denen kein Helm getragen wurde, heißt es.

Insofern empfiehlt die Regierung nur das Tragen eines Helms – auch weil sie befürchtet, eine Pflicht könnte das Radfahren unattraktiver machen.

Von 2003 bis 2012 registrierte die Polizei im Land mehr als 30.000 Unfälle mit Radfahrern.

Die Landesverkehrswacht nannte die Entscheidung der Regierung bedauerlich. Wie deren Präsident Jürgen Maresch sagte, seien tödliche Fahrradunfälle ein Alarmsignal. Nach Einschätzung der Gesellschaft für Unfallchirurgie wäre etwa die Hälfte dieser Unfälle mit einem Helm weniger dramatisch ausgegangen, so Maresch. Laut einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts von Schleswig-Holstein machten sich Radler bei einem Unfall mitschuldig, wenn sie keinen Helm trügen. Insoweit gebe es sehr wohl wissenschaftlich fundierte Untersuchungen zur Pflicht, einen Helm aufzusetzen, sagte Maresch.

» IHRE MEINUNG: Sollte es eine Helmpflicht für Radfahrer geben?

Brandenburg Gut Roskow soll zum Kulturzentrum werden - Künstler kommen zu Katte

Bodo Krug von Nidda kaufte das Gut Roskow (Potsdam-Mittelmark) zurück und will es zu einem Kulturzentrum machen. Derzeit findet in dem alten Herrenhaus die ambitionierte Ausstellung "Rohkunstbau" zum Thema Moral statt.

19.08.2013
Brandenburg Danny Eichelbaum (CDU) fordert mehr Personal - Gelähmte Gerichte

Gerichtsverfahren dauern in Brandenburg nach wie vor viel länger als im Bundesdurchschnitt. Teilweise vergehen bis zu vier Monate mehr, bevor eine Entscheidung fällt. Der CDU-Abgeordnete und Justizexperte fordert darum mehr Personal.

19.08.2013
Brandenburg Kritik und Häme wegen BER-Teileröffnungs-Plan - Spott für Mehdorns Mini-Flughafen

Flughafenchef Hartmut Mehdorn hat sich wegen der geplanten Teileröffnung des Flughafens BER in Schönefeld (Dahme-Spreewald) Kritik und Häme eingehandelt. Sowohl Brandenburgs CDU als auch die Grünen kritisieren offen Mehdorns Plan.

19.08.2013