Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburg von Unwetterschäden verschont
Brandenburg Brandenburg von Unwetterschäden verschont
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:57 29.06.2017
Eine Gewitterzelle, aufgenommen in der Nacht am 22. Juni, über dem Landkreis Oder-Spree nahe Sieversdorf Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam, Cottbus

In Berlin und Brandenburg haben die angekündigten Regenfälle und Gewitter keine größeren Schäden angerichtet. Im Raum Senftenberg im südlichen Brandenburg sorgte ein Gewitter am späten Nachmittag für einen kurzzeitigen Stromausfall, wie die Polizei mitteilte. Im übrigen Land blieb es aber ruhig.

Es droht Dauerregen bis Sonntag

Am Donnerstagnachmittag soll Dauerregen einsetzen, der teilweise bis Sonntag anhalten kann. Dabei könnten stellenweise erhebliche Regenmengen niedergehen.

Das Wochenende zeigt sich ebenfalls verregnet bei maximal 20 Grad Celsius. Eine wirkliche Besserung ist erst am Dienstag zu erwarten. „Sommerwetter ist das nicht“, sagte eine Meteorologin des DWD.

Wetteraussichten >

Von Ralf Hübner

Während eines Unwetters am Mittwoch ist ein Germanwings-Flugzeug auf dem Weg von Düsseldorf nach Berlin von einem Blitz getroffen worden. An Bord der Maschine befanden sich 141 Passagiere.

28.06.2017

In der Salafistenszene in Berlin agierte der russischsprachige Mann als Dolmetscher, später auch als Imam. Nun stand er zum zweiten Mal als Terrorhelfer vor Gericht. Sein Geständnis wirkte sich strafmildernd aus.

28.06.2017

In einigen Tagen beginnt die Getreideernte im Landkreis. Den Anfang macht die Wintergerste. Trotz großer Trockenheit im Wintern und Frühling haben sich die Ähren ordentlich entwickelt. Kummer bereiten den Landwirten niedrige Getreidepreise auf dem Weltmarkt, der Schädlingsbefall beim Raps und strikte Vorgaben von Bund und EU.

01.07.2017
Anzeige