Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburgs Kurorte sollen attraktiver werden
Brandenburg Brandenburgs Kurorte sollen attraktiver werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 27.02.2019
Der Kurort Bad Wilsnack in der Prignitz war früher ein Wallfahrtsort. Quelle: Ulrich Wangemann
Potsdam

Brandenburgs Kur- und Erholungsorte sollen attraktiver für Touristen werden. Dazu will die Landesregierung das seit 25 Jahre geltende Kurorterecht reformieren. Ein entsprechender Gesetzentwurf sieht vor, dass Kurgäste den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) kostenlos nutzen dürfen. Um die Kosten dafür zu decken, wäre auch eine Kurtaxe für Tagesgäste statt nur für Übernachtungsgäste denkbar. Die Einnahmen durch Kurbeitrage könnten sich dadurch vervier- oder sogar verfünffachen.

Am Mittwoch fand im Landtag eine öffentliche Anhörung zum Gesetzentwurf mit Vertretern der Landkreise, der Städte und Gemeinden sowie dem Tourismusverband statt. Grundsätzlich begrüßten alle Seiten die Reformpläne.

Von Hannah Rüdiger

Zu den neuen Einträgen in der Landesdenkmalliste zählen unter anderem der historische Kinosaal von Perleberg, die Hafenslipanlage in Wittenberge und Baracken des Hennigsdorfer NS-Zwangsarbeiterlagers.

27.02.2019

Im Jahr 2018 ist die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland um 2,7 Prozent gestiegen. Das höchste Risiko, im Straßenverkehr zu sterben, besteht in Sachsen-Anhalt und Brandenburg.

27.02.2019

Am Tag nach der Entscheidung des Südzucker-Aufsichtsrats äußerten sich der Landrat und die Bürgermeisterin. Die Landesregierung nahm Kontakt mit dem Betriebsrat der Zuckerfabrik auf.

26.02.2019