Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Brandenburger AfD will Sommerzeit abschaffen

„Belastung der Bevölkerung“ Brandenburger AfD will Sommerzeit abschaffen

Seit 100 Jahren ist sie ein Zankapfel in Deutschland und auch in diesem Frühjahr kommt niemand drum rum. Seit Ende März ticken die Uhren mal wieder anders - auf Sommerzeit nämlich. Das finden viele nicht gut – und die Brandenburger AfD stellt sich jetzt an die Spitze der Sommerzeit-Gegner.

Voriger Artikel
Kein Volksentscheid gegen Massentierhaltung
Nächster Artikel
Brandenburg verteidigt Rolle im NSU-Komplex


Quelle: dpa

Potsdam. Die Brandenburger AfD fordert die Abschaffung der Sommerzeit in Deutschland. “Es ist seit langem erwiesen, dass die Sommerzeit keine Entlastung bei der Energie bringt, sondern nur eine Belastung der Bevölkerung“, sagte die wirtschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, Christina Schade, am Dienstag in Potsdam.

„Die Mehrheit der Bevölkerung lehnt die Sommerzeit daher ab.“ Die Landesregierung solle daher eine Initiative im Bundesrat zur Abschaffung der Zeitumstellung einbringen. Einen entsprechenden Antrag will die AfD in der nächsten regulären Landtagssitzung Ende April einbringen.

Vor hundert Jahren eingeführt

Erstmals eingeführt wurde die Sommerzeit vor genau 100 Jahren während des Ersten Weltkriegs. Deutschland war 1916 damit weltweiter Vorreiter. Zwischen den Weltkriegen und nach dem Zweiten Weltkrieg schaffte man die Umstellung jedoch wieder ab.

Erst 1980 wurde sie erneut eingeführt. Mit Hilfe der Sommerzeit sollte nach der Ölkrise von 1973 das Tageslicht im Sommer eine Stunde länger genutzt und Energie gespart werden. Ob das Ziel allerdings erreicht wurde, ist umstritten.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg