Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Brandenburger Kiefer twittert ihr Befinden

Forschung Brandenburger Kiefer twittert ihr Befinden

Twittern ist nichts Besonderes? Wenn Sie das glauben, kennen Sie diese Kiefer aus Britz noch nicht. Als erster Baum in Deutschland zwitschert er nun kräftig und schickt seine Vitalwerte wie Wasserfluss und Verdunstung ins Netz.

Voriger Artikel
Löhne im Osten hinken bis 2070 hinterher
Nächster Artikel
Leben in der Kolonie Alexandrowka

Eberswalde.  Eine Kiefer aus der Schorfheide twittert - als erster Baum in Deutschland. Waldexperten des Thünen-Instituts aus Eberswalde (Barnim) haben jetzt die nötige Mess- und Internetechnik angeschlossen. Unter der Adresse @TreeWatchBritz zwitschert der Baum nun kräftig und schickt seine Vitalwerte wie Wasserfluss und Verdunstung heraus in die Welt, wie Institutschef Andreas Bolte am Donnerstag mitteilte.

In der vergangenen Woche hatten die Wissenschaftler am Rande eines Kongresses in Joachimsthal eine „Test-Birke“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Anhand dieser erklärten sie ihr Projekt „TwitteringTrees“.

Über Messfühler und Sensoren werden die Gesundheitswerte per Computer und WLAN-Verbindung direkt ins Internet übertragen. In Europa sind bislang sechs Bäume in Belgien und einer in den Niederlanden mit solchen Systemen ausgerüstet.

Die Kiefer in der Schorfheide ist laut Thünen-Institut der erste Baum in Deutschland, der seine Gesundheitswerte in Echtzeit ins Netz sendet. Die Forscher erhoffen sich neue Erkenntnisse, wie Bäume und Wälder auf zunehmende Hitze- und Trockenheit reagieren.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg