Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Wer kann 2,17 Meter toppen?

Größter Brandenburger heißt Stephan Buskies Wer kann 2,17 Meter toppen?

Die MAZ hat die längsten Märker gesucht – und ist fündig geworden: Stephan Buskies aus Birkenwerder (Oberhavel) misst mit seinen 37 Jahren exakt 2,17 m und wiegt 150 Kilogramm. Seine körperliche Präsenz weiß er im Berufsleben durchaus einzusetzen. Das nötige Selbstvertrauen hat sich der gebürtige Marburger beim Basketball antrainiert.

Voriger Artikel
Weltrekord im Fallschirmspringen knapp verpasst
Nächster Artikel
Sascha ist erst 15 und schon 2,04 Meter groß

Stephan Buskies ist mit seinen 2,17 Metern imWortsinn die große Liebe seiner Frau Jearmeine (1,73 Meter groß). Auch Paul Gustav (4) wird mit seinen 1,09 Metern noch lange zum Papa aufschauen.

Quelle: Robert Roeske

Birkenwerder. Andere mögen mit ihrer Körpergröße hadern, Stephan Buskies nicht. Der 2,17-Meter-Mann aus Birkenwerder (Oberhavel) ist der längste Märker, den die MAZ bislang ausfindig machen konnte. Und er hat von seiner Statur bislang nur profitiert.

„Die Leute gestehen mir eine gewisse natürliche Autorität zu“, erzählt der 37-Jährige, der als leitender Angestellter bei einem internationalen Landmaschinenhersteller arbeitet. „Nach dem Motto: Der ist groß und kräftig, der weiß schon, in welche Richtung es gehen soll.“ Im Geschäftsleben ein großer Vorteil, er wisse seine körperliche Präsenz durchaus einzusetzen. „Aber man braucht auch viel Selbstbewusstsein. Egal, wo ich hinkomme, es sind immer Augenpaare auf mich gerichtet“, erzählt Buskies.

Das nötige Selbstvertrauen hat sich der gebürtige Marburger (Hessen) beim Basketball antrainiert. „In der Pubertät wird man ja erst schmal und dann proportional. Da hat der Sport sehr geholfen“, sagt Buskies, der heute stattliche 150 Kilo auf die Waage bringt. Beim Sport fand er auch Freunde, die ihm im wahrsten Sinne die Stirn bieten konnten – zumindest für eine Weile: „Zwischen 19 und 23 Jahren bin ich noch mal neun Zentimeter gewachsen.“

Seine Liebeschancen haben unter der enormen Körpergröße nicht gelitten: „Meine 1,73 Meter große Frau habe ich in einer Galerie in Berlin-Mitte kennengelernt“, sagt Stephan Buskies. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder, eine Tochter und einen Sohn. Alltagsprobleme wie zu niedrige Duschen und Toiletten kennt er natürlich auch. Das Schlimmste seien aber Flugzeuge: „Ich bin in meinem Job häufig auf Reisen und die Zeit im Flieger kann schon sehr quälend sein.“

Wer ist der Längste?

Die MAZ hat 2014 viele großgewachsene Brandenburger vorgestellt. Den Anfang machte Gerd Köhler, der mit seinen 2,10 Meter als Langer Kerl in der gleichnamigen Potsdamer Historiengarde Dienst tut. Christian Kerbs legte nach: Er bringt es auf 2,16 Meter. Der längste Märker unserer Serie ist der 37-jährige Stephan Buskies aus Birkenwerder (Oberhavel) mit 2,17 Meter. Er könnte Konkurrenz bekommen von Sascha Content aus Mahlow (Teltow-Fläming). Der ist mit gerade mal 15 Jahren schon schon 2,04 Meter groß. Und bei den Frauen bringt es die Potsdamerin Caroline Welz (27) auf beachtliche 2,06 Meter.

Sein gutbezahlter Job befreit ihn dafür von einer anderen übergroßen Sorge: dem Shopping. „Meine Anzüge lasse ich mir von einem Schneider in London anfertigen und Freizeitkleidung besorge ich, wenn ich mal in den USA bin.“ Da gehen dann auch schon 2000 Dollar über den Ladentisch: „Ich muss halt auf Vorrat einkaufen, am Samstagnachmittag zum Shoppen auf den Ku’damm geht halt nicht.“

Von Martin Küper

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburger Superlative

Lassen Sie sich dieses Jahr gegen Grippe impfen?