Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Brandenburger in der Sächsischen Schweiz abgestürzt

Grausiger Fund Brandenburger in der Sächsischen Schweiz abgestürzt

Am Donnerstagmittag hat ein Kletterer einen grausigen Fund gemacht. Er stieß bei seiner Tour auf eine teilweise skelettierte Leiche. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich um einen Mann aus Brandenburg, der seit Wochen vermisst wird, teilte die Polizei mit.

Voriger Artikel
Sea Watch beklagt Attacke von libyscher Küstenwache
Nächster Artikel
Altanschließer sollen für Klage-Erfolg zahlen

Blick über das Flusstal der Elbe bei Bad Schandau.

Quelle: Britta Pedersen

Potsdam/Bad Schandau . Ein Kletterer ist unterhalb der alten Postelwitzer Steinbrüche bei Bad Schandau (Sächsische Schweiz) auf eine teilweise skelettierte Leiche gestoßen. Es handele sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen 53-Jährigen aus Brandenburg, teilte die Polizei in Dresden am Freitag mit. Er wurde bereits seit Mitte September vermisst.

Wie und warum der Mann zu Tode kam, ist noch unklar. Das wird noch untersucht. Laut Polizei liegt kein Straftatverdacht vor, es gehe um einen Unfall oder Suizid.

Der Tote, der von der Bergwacht aus dem unwegsamen Gelände geborgen wurde und am Donnerstagnachmittag entdeckt wurde, lag schon länger unterhalb der Königsnase - dem Aussichtspunkt eines Wanderweges. “Dort kann man schon abstürzen“, sagte ein Sprecher.

Von Simona Block

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg