Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Brandenburger werden immer älter

Durchschnittsalter steigt Brandenburger werden immer älter

Brandenburg wird immer älter. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Auswertung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft hervor. Das Durchschnittsalter liegt aktuell bei 46,8 Jahren. Die Auswertung enthüllt auch, wo die jüngsten Menschen in der Mark leben.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Polizei wertet Marke vom Ferkelkopf aus

Das Durchschnittsalter der Brandenburger geht aktuell nach oben.

Quelle: dpa

Potsdam. Brandenburg wird immer älter: Das Durchschnittsalter liegt aktuell bei 46,8 Jahren. 1995 lag dieser Wert noch bei 39,3 Jahren, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Auswertung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft hervorgeht. Grundlage waren demnach Zahlen des Statistischen Bundesamts.

Laut Angaben sind die Einwohner von Potsdam im Land am Jüngsten. Hier wird das Durchschnittsalter mit 42,8 Jahren angegeben. Am Ältesten sind die Menschen mit 49,1 Jahren in den Landkreisen Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße und Prignitz. Am stärksten gealtert ist die Uckermark: Seit 1995 nahm das Durchschnittsalter dort um mehr als 10 Jahre auf jetzt 48,1 Jahre zu. Im Bundesvergleich hat Brandenburg den zweithöchsten Altersschnitt hinter Sachsen-Anhalt (47,4 Jahre).

Von Georg Russew, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg