Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburgerin erhält Deutschen Umweltpreis
Brandenburg Brandenburgerin erhält Deutschen Umweltpreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 30.10.2016
Bundespräsident Joachim Gauck (l-r) am 30.10. in Würzburg bei der Verleihung des Deutschen Umweltpreises 2016 mit den Preisträgern Angelika Mettke und Walter Feeß. Quelle: dpa
Anzeige
Würzburg, Cottbus

Für ihre Verdienste um nachhaltiges Wirtschaften hat Bundespräsident Joachim Gauck der Cottbuser Wissenschaftlerin Angelika Mettke den Deutschen Umweltpreis verliehen. Die 64-jährige Professorin der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg teilt sich die mit 500.000 Euro dotierte Auszeichnung und ihrem Forschungspartner Walter Feeß, einem Unternehmer aus Baden-Württemberg, und mit dem Amsterdamer Unternehmer Bas van Abel, der das sogenannte Fairphone entwickelt hat.

Mettke und Feeß Pioniere beim Beton-Recycling

Mettke und Feeß wurden am Sonntag in Würzburg als Pioniere beim Recycling von Beton ausgezeichnet. Jährlich könnten zwei Millionen Tonnen Bauschutt vermieden werden, wenn die Betonplatten wieder eingesetzt würden, betonte die Wissenschaftlerin in ihrer Dankesrede.

Der Preisträger des Deutschen Umweltpreises 2016, Bas van Abel, präsentiert sein „Fairphone“ am 30.10.2016 in Würzburg (Bayern). Quelle: dpa

Soziale Verantwortung mit dem Fairphone

Van Abel wurde für die Entwicklung des „Fairphones“ gewürdigt, eines Smartphones, das speziell mit Blick auf Ressourcensparsamkeit und soziale Verantwortung in der Produktionskette entwickelt wurde. Die Menschen wüssten zwar um die schlimmen Arbeitsbedingungen, unter denen im Kongo die Mineralien für die Produktion der Smartphones gewonnen würden, sagte der Unternehmer. „Aber wir sehen die Verbindung zwischen den Produkten und diesem Elend nicht mehr.“

Lesen Sie auch:

Fairphone startet Vermarktung über Mobilfunk-Provider

Von dpa

Panorama Sternenhimmel über Brandenburg im November 2016 - Der November bringt den Supervollmond

Im November steht ein spektakuläres Himmelsereignis bevor: Der Vollmond am 14. des Monats ist ein sogenannter Supervollmond. Er ist der Erde so nah wie seit zehn Jahren nicht. Astronomielehrer Uwe Schierhorn erklärt, was es damit auf sich hat und was der Sternenhimmel im November sonst noch bereithält.

30.10.2016
Kultur „Tatort“-Sonderschau in Berlin - Das „letzte Lagerfeuer“ des deutschen Fernsehens

Schimanskis blutbefleckte Jacke, Lena Odenthals legendäre Lederkluft, Manfred Krugs Goldene Schallplatte und alle „Tatort“-Filme zum Ansehen: Im Berliner Museum für Film und Fernsehen dreht sich zum „Tatort“-Jubiläum alles rund um die beliebte Krimi-Reihe.

30.10.2016

Die von Rot-Rot geplante Kreisreform ist ihnen zu radikal. Nun haben Brandenburgs Grüne ein eigenes Konzept vorgelegt. Danach sollen unter anderem Landkreise in dünn besiedelten Gebieten auch mit weniger Einwohnern möglich sein. Die Volksinitiative der Gegner halten sie für eine „völlig unpraktikable Alternative“.

29.10.2016
Anzeige