Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburgs Berufsschulen fehlen die Lehrer
Brandenburg Brandenburgs Berufsschulen fehlen die Lehrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 29.10.2018
Drastischer Lehrermangel herrscht nicht nur an märksichen Berufsschulen. Quelle: dpa
Potsdam

Der Lehrermangel trifft märkische Berufsschulen besonders hart. Auf die schwierige Situation an den deutschen Berufsschulen macht nun eine neue Studie aufmerksam. Demnach werden bis zum Jahr 2030 rund 60 000 neue Lehrkräfte benötigt. Fast die Hälfte der aktuell etwa 125 000 Berufsschullehrer werde bis dahin in Rente gehen.

Dem gegenüber stehen laut Studie „im günstigsten Fall“ in den nächsten Jahren aber nur 2000 Absolventen des Lehramtsstudiums Berufsschulen/Sekundarstufe II. Vor allem in gewerblich-technischen Fachrichtungen, wo der Bedarf groß sei, zeichneten sich extreme Nachwuchsprobleme ab. Davon geht eine Expertise des Bildungsforschers Klaus Klemm im Auftrag der Bertelsmann Stiftung aus.

Die Berufsschulen treffe der Lehrermangel bereits seit Längerem besonders hart. Sie seien heute schon in hohem Maße auf Seiten- und Quereinsteiger angewiesen. Diese verfügen zwar im Allgemeinen über einen Hochschulabschluss, aber eben nicht fürs Lehramt.

Pädagogenmangel auch in Brandenburg

Auch in Brandenburg droht in den kommenden Jahren ein großer Mangel an Berufsschullehrern. Wie aus der jüngsten Prognose Brandenburgs für die Kultusministerkonferenz hervorgeht, werden bis zum Jahr 2030 rund 1080 Lehrkräfte an den märkischen Berufsschulen benötigt. Die Prognose basiert auf der Entwicklung der Schülerzahlen und den altersbedingten Abgängen. Auf der anderen Seite rechnet das Brandenburger Bildungsministerium damit, dass maximal 50 Lehrer im Jahr zur Verfügung stehen. Es fehlen damit auch in Brandenburgs Berufsschulen jedes Jahr bis zu 80 Pädagogen.

Von Diana Bade

Am Dienstag soll das neue Brandenburger Polizeigesetz im Kabinett verabschiedet werden – nach langen Diskussionen in der rot-roten Koalition. Herausgekommen sei kein Kompromiss, sondern ein Kniefall der SPD vor der Linken, kritisiert die Polizeigewerkschaft.

29.10.2018

Auch an diesem Wochenende hat es in Brandenburg wieder ordentlich gekracht: Fast 400 Unfälle zählte die Polizei zwischen Freitag und Sonntag. Nicht immer ging das für die Beteiligten glimpflich aus.

29.10.2018

Nach den nasskalten Tagen der letzten Woche soll es in den nächsten Tage wieder schöneres Wetter in Brandenburg geben. Passend zu Halloween sollen sich die Regenwolken verziehen.

28.10.2018