Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburgs Filmfestivals immer beliebter
Brandenburg Brandenburgs Filmfestivals immer beliebter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 30.08.2016
Das Filmfestival in Cottbus ist das größte in Brandenburg. Quelle: dpa-Zentralbild
Potsdam

Die Filmfestivals in Brandenburg locken immer mehr Besucher an. Insgesamt kämen inzwischen mehr als 30 000 Gäste aus dem In- und Ausland zu den sechs Veranstaltungen im Jahr, sagte der Geschäftsführer des Medienboard Berlin-Brandenburg, Helge Jürgens, am Dienstag in Potsdam.

„Die regionalen Filmfestivals leisten einen wichtigen Beitrag zur touristischen Vermarktung unseres Landes“, meinte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD). Besucher würden übernachten und auch die jeweilige Region erkunden.

In diesem Jahr stehen noch drei der sechs Brandenburger Filmfestivals an. Vom 16. bis 18. September widmet sich „Film ohne Grenzen“ in Bad Saarow (Oder-Spree) wieder dem Thema Völkerverständigung, dieses Mal mit Schwerpunkt „Heimat“. Als Kino-Vorpremiere wird unter anderem das Regiedebüt von Oscar-Preisträgerin Natalie Portman (35) zu sehen sein, eine Verfilmung des Amos-Oz-Romans „Eine Geschichte von Liebe und Finsternis“.

Vom 1. bis 8. Oktober zeigt die „Provinziale“ in Eberswalde (Barnim) vor allem Filme zum Thema „Regionalisierung in der globalen Welt“. Das mit fast 20 000 Besuchern größte Brandenburger Publikumsfilmfestival in Cottbus vom 8. bis 13. November ist vor allem von Produktionen aus Ost- und Mitteleuropa geprägt.

Von Alexander Riedel

Hätten Sie es gedacht? Die Durchschnittstemperatur lag diesen Sommer in Brandenburg 1,5 Grad über dem langjährigen Mittel. Es war wärmer und trockener als sonst, teilt der Deutsche Wetterdienst mit. Gemessen an Sonnenstunden ist Brandenburg das zweitsonnigste Bundesland.

30.08.2016
Brandenburg Thomas Kralinski neuer Chef der Staatskanzlei - Der Wunsch nach geräuschlosem Regieren

Wechsel an der Spitze der Staatskanzlei von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD): Thomas Kralinski ist der Neue, der nach dem Rauswurf des bisherigen Staatskanzleichefs Rudolf Zeeb die Machtzentrale neu aufstellen soll. Kralinski gilt als angenehm im Umgang, besonnen und nicht aufbrausend. Eines will er in seinem neuen Job vermeiden.

31.08.2016

Er hat seinen Opfern den Kopf auf den Asphalt geschlagen, sie mit Pfefferspray attackiert und mehrfach ins Gesicht geschlagen. Ende Mai hat er binnen kurzer Zeit vier Raubüberfalle verübt. Nun wird der Mann von der Polizei gesucht. Dabei helfen soll ein Video, das den flüchtenden Täter zeigt.

30.08.2016