Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburgs Künstler laden in ihre Ateliers
Brandenburg Brandenburgs Künstler laden in ihre Ateliers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 07.05.2016
Quelle: Granzow
Anzeige
Brandenburg

In Brandenburg öffnen am kommenden Wochenende wieder zahlreiche Ateliers ihre Pforten. Besucher erhalten die Gelegenheit, Malern, Bildhauern oder Grafikern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Insgesamt beteiligen sich rund 750 bildende Künstler in allen 14 Landkreisen sowie in Potsdam und Cottbus. Das Land Brandenburg veranstaltet die „Tage der offenen Ateliers“ zum 18. Mal.

Die Aktion wurde von der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte zusammen mit den Kulturverwaltungen der Landkreise 1999 initiiert. Damit soll die Vielfalt der bildenden Kunst in der Mark gebündelt vorgestellt werden. Besucher sollen zudem inspiriert werden, die Brandenburger Kunst immer wieder neu zu entdecken. Im vergangenen Jahr öffneten ebenfalls rund 750 Künstler ihre Ateliers, rund 25 000 Besucher nutzten das Angebot. Die meisten von ihnen kamen nach Angaben der Organisatoren aus Berlin.

Einige Tipps zum Wochenende:

Offene Ateliers: Teilnahmerekord in Falkensee

Kunst von Lenzen bis nach Neuruppin

Offene Ateliers in Dahmeland-Fläming

56 Havelländer Künstler öffnen ihre Ateliers

Bilder und Skulpturen zu sehen

Gesamtkunstwerk in der Kunststation

Fotosafari durch Hohenofener Fabrikruine

Falsches „Diebesgut“ auf Kunsthof Gräningen

Nähere Informationen:

http://www.kulturland-brandenburg.de

Von MAZonline

Ein schwerer Unfall liegt wie ein Schatten auf dem feucht-fröhlichen Baumblütenfest: Fünf Personen sind am Freitagabend verletzt worden, als ein Feuerwehrwagen auf dem Festgelände in einen Bierstand krachte. Wie es dazu kommen konnte, war zunächst noch unklar. Zeugen äußerten gegenüber der MAZ, Alkohol sei im Spiel gewesen.

26.04.2018

Im langen Gehrock, mit auf dem Rücken verschränkten Armen und festem Schuhwerk: So könnte Theodor Fontane als Wanderer einst Brandenburg erkundet haben. Eine Kunstaktion will den preußischen Schriftsteller in Erinnerung rufen. Künstler Ottmar Hörl stellt 400 Fontane-Skulpturen in Neuruppin, der Heimatstadt des Dichters, auf.

06.05.2016

Hertha BSC erwägt den Bau eines eigenen Stadions – und könnte bei der Wahl des geeigneten Standorts in Brandenburg fündig werden, meint Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD). Die Infrastruktur sei bestens, und Fans gebe es auch zur Genüge. Von der Offerte ist Hertha-Manager Michael Preetz alles andere als abgeneigt.

06.05.2016
Anzeige