Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburgs Lehrer werden verschlissen
Brandenburg Brandenburgs Lehrer werden verschlissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 28.08.2015
Anzeige

Vor Jahren hatte der damalige niedersächsische Ministerpräsident und spätere Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) Lehrer gegen sich aufgebracht, indem er sie als „faule Säcke“ bezeichnete. Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske (SPD) hat nichts dergleichen getan, aber der von ihm hergestellte Zusammenhang zwischen Lehrer-Krankmeldungen und Ferienbeginn muss zumindest als „sehr unglücklich“ bezeichnet werden: Eine Motivation für Pädagogen sind solche  – wohl unüberlegten – Äußerungen sicher nicht.

Es stimmt ja, dass sich in der Vergangenheit viele Lehrer schon zu Beginn des neuen Schuljahres krankmeldeten. Aber wo liegen die Ursachen?  Wenn sich Lehrer in Größenordnungen aus Bürokratiegründen während der Ferien gesundschreiben lassen und dann wieder krank sind, heißt das nur: Die Zahl der Gesunden ist vorübergehend geschönt. Womöglich gibt es  auch den ein oder anderen Lehrer, den prompt zum Schulstart die Unlust überkommt.

Aber woran kann das liegen? Wohl auch an den stetig steigenden Anforderungen, etwa der  Inklusion und der Integration von Flüchtlingen. Mit dem Ersatz ausscheidender Lehrer und der Absenkung der Pflichtstundenzahl zum neuen Schuljahr gibt es ein Stück weit Entlastung. Auch dass die Schulen Ressourcen für  Flüchtlingskinder bekommen müssen, wurde erkannt.

Doch die Verschleißpolitik der vergangenen Jahre lässt sich damit nicht kompensieren.

Kultur Exklusiv im MAZ-Interview - Katja Riemann über ihre Liebe zur Musik

Eigentlich ist Katja Riemann eine begnadete Schauspielerin. Doch sie ist auch Vollblut-Musikerin, hat Alben als Jazz- und Popsängerin aufgenommen. Dass ihr auch klassische Musik am Herzen liegt, weiß kaum einer. Samstag eröffnet sie die Konzertsaison im Potsdamer Nikolai. Im Gespräch mit der MAZ spricht sie über die Liebe zur Musik.

30.08.2015
Kultur Heiße Kandidatin für Song Contest - Jeanette Biedermann für Brandenburg

Jeanette Biedermann ist erwachsen geworden. Als Teeniestar hat sie bei Daily Soaps wie GZSZ gespielt und auf der Bühne Popsongs im knappen Dress gesungen – sexy um jeden Preis. Nun ist sie mit ihrer Band „Ewig“ unterwegs. Bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest möchte sie den Sieg für Brandenburg holen.

28.08.2015

Der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KV), Hans-Joachim Helming, hat schwere Vorwürfe erhoben: Beim Gesundheitscheck in der Flüchtlings-Erstaufnahmestelle Eisenhüttenstadt sollen Tuberkulose-Fälle „durchgerutscht“ sein. Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke) spricht von Angstmache.

27.08.2015
Anzeige