Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburgs Neujahrsbaby heißt Emil Bastian
Brandenburg Brandenburgs Neujahrsbaby heißt Emil Bastian
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:57 01.01.2018
Das sieht schon geübt aus: Doch für Martin Weise und seine Freundin  Franziska Friedrich ist Emil Bastian das erste Kind. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Potsdam

Das neue Jahr beginnt für Franziska Friedrich und ihren Lebensgefährten Martin Weise besonders schön: Am frühen Morgen des Neujahrstages wurden sie Eltern. Emil Bastian erblickte um 01.07 Uhr im Potsdamer Ernst-von-Bergmann-Klinikum das Licht der Welt. Mit einer Größe von 49 Zentimetern und einem Gewicht von 3460 Gramm ist er ein kerngesunder Junge.

Für die 29-jährige Studentin und den 32-jährigen Bankkaufmann, die beide in Potsdam leben, ist Emil das erste Kind. Erst sah alles danach aus, als ob der Kleine schon am Silvestertag kommen würde. Doch die Geburt zog sich in die Länge. “Nun freuen wir uns aber, dass er noch bis zum neuen Jahr gewartet hat“, sagte die frischgebackene Mutter gegenüber der MAZ.

Seine Lungen hat der Kleine am Neujahrstag auch schon gestärkt. Quelle: Christel Köster

Emil Bastian ist das erste Baby des neuen Jahres im Bergmann-Klinikum. 2017 wurden auf der Potsdamer Geburtsstation 2019 Entbindungen durchgeführt, darunter 68-mal Zwillinge und zweimal Drillinge. Insgesamt kamen so 2091 Kinder auf die Welt.

8.32 Uhr: Melvin ist da!

Am sonnigen Neujahrsmorgen wurde Melvin Baudouin als erstes Baby des Jahres 2018 im Ludwigsfelder Krankenhaus geboren. Der kleine Melvin (55cm groß und 3240g schwer) erblickte um 8.32 Uhr das Licht der Welt. Seine stolzen Eltern, Mama Samantha (20) und Papa Michele Baudouin (26) aus Dahlewitz, hatten eigentlich erst am 5. Januar mit ihrem Sohn gerechnet. „So hat er an seinem Geburtstag künftig immer frei“, freut sich die junge Mutter. Für das frisch verheiratete Paar ist Melvin, der den Fototermin komplett verschlief, das erste Baby.

Michele und Samantha Baudouin (26) mit ihrem kleinen Melvin. Quelle: Marina Ujlaki

9.29 Uhr: Lucas ist da!

Auch Kyritz freut sich über ein Neujahrsbaby. Lucas Kähler erblickte am Neujahrstag um 9.29 Uhr in den Ruppiner Kliniken das Licht der Welt. Mutter und Kind sind nach der Geburt wohlauf.

Lucas Kähler ist ein Neu-Kyritzer. Quelle: Markus Kähler

Mehrere Neujahrsbabys in Perleberg

Gleich mehrere Neujahrsbabys und zwei späte Silvesterbabys verzeichnete das Kreiskrankenhaus Prignitz in Perleberg zum Jahreswechsel. Das erste Neugeborene 2018 erblickte, wie aus dem Krankenhaus auf MAZ-Nachfrage bestätigt wurde, um 2.33 Uhr das Licht der Welt, ein weiteres folgte am Nachmittag des Neujahrstags.

Ein Baby verpasste es knapp, der erste Nachwuchs des Jahres 2018 zu sein – es kam am 31. Dezember um 23.43 Uhr zur Welt und ist damit das letzte Neugeborene des Jahres 2017 im Kreiskrankenhaus.

Von MAZonline

Gemütlich zu Hause, mit Feuerwerk und Freunden oder ganz sportlich – die Brandenburger haben auf ganz unterschiedliche Art den ersten Tag des Jahres 2018 begrüßt. Wir blicken zurück auf den Jahreswechsel und zeigen die schönsten Fotos.

01.01.2018

Das neue Jahr beginnt für Brandenburg mit einem Schock. Durch Böller sind zwei junge Männer ums Leben gekommen. Ein elfjähriges Kind ist außerdem schwer verletzt worden. Jetzt mit der Verbotskeule zu schwingen ist aber falsch. Trotzdem: Es müssen klare Regeln geschaffen werden. Ein MAZ-Kommentar.

01.01.2018

In der Silvesternacht sind etliche Menschen durch Böller verletzt worden – in Brandenburg gab es die bundesweit einzigen Todesfälle. Zwei junge Männer sind durch explodierende Böller ums Leben gekommen. Brandenburgs Politik zeigt sich betroffen, will von einem Böllerverbot aber nichts wissen und spricht von tragischen Fällen.

01.01.2018
Anzeige