Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburgs Neuntklässler besser im Lesen
Brandenburg Brandenburgs Neuntklässler besser im Lesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 28.10.2016
Ein Schüler liest in seinem Unterrichtsbuch. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Gute Noten für Brandenburgs Neuntklässler: Einer Studie zufolge sind sie im Lesen deutlich besser geworden. Verglichen mit dem Jahr 2009 hat sich diese Kompetenz im Fach Deutsch signifikant gesteigert. Das geht aus dem „Bildungstrend 2015“ hervor, der am Freitag auf der Kultusministerkonferenz in Berlin veröffentlicht wurde.

Für die Studie wurden bundesweit die Kompetenzen von Neuntklässlern in Deutsch und in der ersten Fremdsprache Englisch getestet. Untersucht wurden die Kenntnisse im Lesen und Zuhören, in Deutsch zusätzlich in Rechtschreibung. In Brandenburg beteiligten sich 2031 Neuntklässler aus 88 Schulen am Ländervergleich. Darunter fielen Gesamt-, Ober- und Förderschulen sowie Gymnasien.

Überdurchschnittlich in Deutsch, in Englisch Luft nach oben

Brandenburg landete im Fach Deutsch beim Lesen auf Platz vier, beim Verstehen auf Rang 5 und bei der Rechtschreibung auf Rang 8. In allen drei Bereichen liegt Brandenburg damit über dem bundesdeutschen Durchschnitt.

Bei der Fremdsprache fielen für Brandenburg die Ergebnisse so aus: Die Schüler haben sich beim Lesen und Hörverstehen gesteigert, liegen aber noch unter dem Bundesdurchschnitt.

Maßnahmenpaket des Bildungsministeriums zeigt Wirkung

Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske (SPD) führt die Fortschritte auf Qualitätsverbesserung an den Schulen zurück. “Der Erfolg zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagte er in Potsdam.

Nach den Studienergebnissen 2009 wurde laut Ministerium ein Maßnahmenpaket aufgelegt. Zum Beispiel seien Beraterteams an Schulen gegangen. Für Englischlehrer wurden demnach Fortbildungen angeboten und es gab regen Schüleraustausch mit Großbritannien und den USA.

Auf ganz Deutschland bezogen haben sich die Schüler der 9. Klassen haben im Fach Englisch „deutlich verbessert“, in Deutsch dagegen herrscht Stagnation.

> Die Ergebnisse der anderen Bundesländer

Von MAZonline

Brandenburg Ministerpräsident im MAZ-Interview - Woidke: „Der Osten tickt anders“

Steinmeier könnte Bundespräsident, Schulz könnte Kanzler – sagt Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (55) im MAZ-Gespräch. Der Regierungschef erklärt, wie er mit der Volksinitiative gegen die Kreisreform umgehen will und was Pegida-Demos anrichten können.

27.10.2016

Gegen einen Asylbewerber, der zeitweise in Bad-Belzig (Potsdam-Mittelmark) wohnte, hat die Bundesanwaltschaft jetzt Anklage erhoben – wegen Terrorismus-Verdachts. Der Mann soll Ziele in Deutschland für den IS ausgespäht haben. Als mutmaßliches IS-Mitglied sitzt der 19-Jährige seit März in U-Haft.

27.10.2016
Brandenburg Lutherjahr in Brandenburg - Niemand soll an Luther vorbeikommen

Zum 500. Jubiläum des großen Reformators wirbt auch das Land Brandenburg mit zahlreichen Ausstellungen und Projekten. Ein wenig im Schatten der Kernländer Sachsen und Sachsen-Anhalt hofft das Land auch auf Touristen. Start der Kampagne ist eine Exposition in Frankfurt (Oder) im Mai. Sie trägt den Titel: „Bürger, Pfarrer, Professoren“.

27.10.2016
Anzeige