Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburgs Top-Urlaubsziele ausgezeichnet
Brandenburg Brandenburgs Top-Urlaubsziele ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 11.03.2016
Flaeming-Skate: ein Ort für ungestörtes Skaten und Radeln Quelle: Lorenz Reck
Anzeige
Berlin

Die Gewinner des 16. Tourismuspreises des Landes Brandenburg stehen fest. Am Freitag wurden bei der Reisemesse ITB das Neuruppiner Resort Mark Brandenburg, die Flaeming-Skate und die Brandenburgischen Sommerkonzerte ausgezeichnet. Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) ehrte die drei Preisträger in den Kategorien Hospitality (Gastlichkeit), Kultur und Freizeit. Die Sieger können sich über vierstellige Preisgelder und ein Gütesiegel freuen.

Ausnahmsweise war der von Wirtschaftsministerium und Tourismus-Marketing Brandenburg (TMB) ausgelobte Preis in diesem Jahr nicht öffentlich ausgeschrieben worden. „Wir wollen nach 15 Jahren innehalten und Bilanz ziehen. Nachschauen, wie der bisherige Weg verlaufen ist“, so TMB-Geschäftsführer Dieter Hütte. Deshalb wählte in diesem Jahr die Jury die drei geehrten touristischen Initiativen aus dem Kreis der Preisträger der letzten 15 Jahre. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf einem „Brandenburg-Gefühl“, das die Preisträger vermitteln sollen. Dieses Gefühl beschreibt die TMB blumig: „Die Kernwerte natürlich, beruhigend und kultiviert bilden einen Wertekorridor, in dem sich die Produkte bewegen, und garantieren dem Gast Urlaub á la Brandenburg.“

„Der Tourismuspreis erfüllt uns mit Stolz. Es ist eine Wertschätzung für unsere Mitarbeiter, aber auch für unsere Gäste, die zum Teil seit vielen Jahren zu uns kommen“, freut sich die Direktorin des Resort Mark Brandenburg, Martina Jeschke, über die Auszeichnung. Das Resort setzt auf Regionalität: die Hotelküche bezieht ihre Rohstoffe aus der nächsten Umgebung, auch bei Dienstleistungen wie Stadtführungen werden lokale Anbieter bevorzugt. Das Konzept überzeugte die Preisjury, das Neuruppiner Vier-Sterne-Hotel mit einem der Jubiläumspreise zu bedenken: „Das Resort steht für ein echtes Brandenburg-Erlebnis“, so die Preisrichter.

Der Tourismuspreis des Landes wird seit 2001 jährlich an drei „Leuchttürme“ des touristischen Angebots in Brandenburg verliehen. Dabei wurden die Kriterien der Vergabe im Lauf der Zeit mehrfach verändert und angepasst; qualitative Kriterien spielten in der Bewertung eine zunehmende Rolle, auch Vertrieb und Marketing wurden bedacht.

Der Preisträger in der Kategorie Freizeit, die 230 Kilometer lange Flaeming-Skate, bringt gleich seiner gesamten Region einen Werbeeffekt. Die Skate-Strecke durch Wälder, Wiesen und Felder sorgte für die Ansiedlung von Übernachtungs- und Servicebetrieben im Landkreis Teltow-Fläming. Die Jury des Tourismuspreises wertet: „Die Strahlkraft hat so zur wirtschaftlichen Entwicklung der Region wie auch zur positiven Imagebildung der Region Fläming beigetragen.“ Entsprechend sieht auch Erik Scheidler, beim Landkreis Teltow-Fläming zuständig für den Tourismus und einer der Väter des Projekts Flaeming-Skate, den Tourismuspreis als „Anerkennung für die Arbeit vieler, vieler Leute.Es ist für die ganze Region eine Auszeichnung.“

Überregional wohlklingend ist auch der Name Brandenburgische Sommerkonzerte. Direkt nach der Wende startete das Festival mit sieben Konzerten im Jahr. „Es ging für die West-Berliner darum, das Umland neu zu entdecken“, erklärt Arno Reckers, Geschäftsführer des Festivals, das heute mehr als 30 hochkarätige Veranstaltungen fernab der Konzerthäuser im Programm hat. Kirchen, Scheunen und Parks werden zur Bühne, auf den Veranstaltungsort abgestimmte Begleitprogramme sollen zeigen, wie schön Brandenburg ist. „Für das Segment Kulturtourismus sind die Brandenburgischen Sommerkonzerte maßgeblicher Impulsgeber gewesen“, urteilen die Preisrichter. „Sie haben sich stets weiterentwickelt, nachhaltig etabliert und eine der attraktivsten Feizeitmöglichkeiten in Brandenburg geschaffen.“

Die Bewerbungsphase für den dann wieder regulär ausgelobten Tourismuspreis 2017 startet im Frühsommer.

Wirtschaftsfaktor Tourismus

12 Millionen Übernachtungen gab im Land Brandenburg im Jahr 2014 – ein neuer Rekord! Die meisten Touristen nächtigen im Landkreis Dahme-Spreewald, Schlusslicht in der Statistik ist Frankfurt (Oder).

92 Millionen Tagesgäste pro Jahr besuchen Brandenburg.Mehr als zwei drittel der Gäste sind Deutsche. Bei den ausländischen Touristen stammen die meisten aus Großbritannien.

4,3 Milliarden Euro Umsatz, 600 000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte: Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im Land.

37,8 Prozent beträgt die Auslastung der Betten.

Von Saskia Popp

Der „Newtopia“-Nachfolger „Youtopia“ sendet seit knapp einer Woche live. Zur Premiere feierten die Macher mit einigen hundert Zuschauern eine Party – mit vielen Tonproblemen und Ausfällen. Dann bremsten höhere Mächte das bärtige „Youtopia“-Männertrio aus. Gäste und „der Mann mit dem Gong“ lockern die Sendungen auf. Die erste Woche im MAZ-Check.

11.03.2016
Kultur Spektakuläre Kindheitserinnerung - Strittmattes Schulzenhof war ein Ort der Qualen

Erwin Berner, der älteste Sohn des Schriftstellerpaares Eva und Erwin Strittmatter, hat seine „Erinnerungen an Schulzenhof“ geschrieben. Er bringt darin viele Übel zur Sprache, die dem Mythos einer heilen Welt widersprechen. Für viele Strittmatter-Leser sicher eine böse Überraschung.

14.03.2016
Brandenburg Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr - Junge Männer legen Steine auf Gleise

Unverantwortlich: Zwei junge Männer haben am Donnerstag Steine auf die Gleise der Bahnstrecke zwischen Berlin und Werneuchen gelegt. Wenig später fuhr ein Zug über die Hindernisse. Glücklicherweise ist nichts weiter passiert. Für die beiden Männer wird der Vorfall jedoch ein Nachspiel haben – ein Zeuge hatte die Beiden bei der tat beobachtet.

11.03.2016
Anzeige