Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Brandenburgs Wälder in Gefahr

Höchste Waldbrandstufen Brandenburgs Wälder in Gefahr

Die Sonne brennt, die Temperaturen steigen und die Wälder sind ausgetrocknet. Manchmal reicht nur etwas Glut einer Zigarette und der Wald steht in Flammen. Derzeit gibt es fast flächendeckend in Brandenburg die höchste Waldbrandstufe. Nur zwei Landkreise sind minimal besser dran. Vorsicht ist dennoch geboten!

Voriger Artikel
Kommunen wollen hart bleiben
Nächster Artikel
Fremdenhass-Attacken auf Ausländer

Fast in ganz Brandenburg hat der Waldschutzbeauftragte die höchste Gefahrenstufe herausgegeben.

Quelle: aireye

Brandenburg. Es ist heiß und es ist trocken. Die Gefahr in Wäldern ist hoch. Schon der kleinste Funke reicht, dann steht der Wald in Flammen. Brandenburg kämpft massiv mit der Waldbrandgefahr. Wie der Waldbrandschutzbeauftragte des Landes, Raimund Engel, am Montag mitteilte, gilt mit Ausnahme der Landkreise Prignitz und Oder-Spree ab Dienstag die höchste Warnstufe fünf. In den anderen beiden Kreisen gilt die zweithöchste Stufe vier.

In Brandenburgs Wäldern hat es 2015 schon öfter gebrannt als im gesamten vergangenen Jahr. Bisher gab es knapp 253 Brände, bei denen fast 311 Hektar geschädigt wurden, so Engel. 2014 seien es knapp 120 Waldbrände und 27,4 Hektar gewesen. Als „Waldbrandsaison“ gilt die Zeit von März bis Ende September.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg