Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Brandenburgs neuer Regierungssprecher

Andreas Beese löst Braune ab Brandenburgs neuer Regierungssprecher

Brandenburg hat einen neuen Regierungssprecher. Nach zwölf Jahren gibt Thomas Braune seinen Posten ab und wechselt ins Landesmarketing. Der „Neue“ ist Andreas Beese, 53 Jahre und ehemaliger Vize-Regierungssprecher Sachsens. Landeschef Woidke sieht wesentliche Herausforderungen, die künftig Beeses Arbeit begleiten werden.

Voriger Artikel
Potsdam und Cottbus in den Fremdgeh-Top-100
Nächster Artikel
Miss O’Paque mag es sensibel

Andreas Beese ist Brandenburgs neuer Regierungssprecher.

Quelle: Privat

Potsdam. Thomas Braune ist nicht länger Brandenburgs Regierungssprecher. Der erfahrene Braune wechselt nach knapp 12 Jahren in das Landesmarketing. Seinen Posten übernimmt Andreas Beese. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat den 53-Jährigen zum neuen Regierungssprecher berufen.

Brandenburg stehe im zweiten Vierteljahrhundert nach seiner Neugründung vor wesentlichen Herausforderungen, sagte Woidke am Montag in Potsdam. „Diese den Bürgerinnen und Bürgern in einer sich dramatisch verändernden Medienlandschaft vertraut zu machen, wird wesentlich die Arbeit des neuen Regierungssprechers bestimmen.“

Beese war bis zum Jahr 2000 als Redakteur für die „Lausitzer Rundschau“ tätig und wechselte dann als Sprecher zur SPD-Fraktion im sächsische Landtag. Von 2004 bis 2009 war er dort stellvertretender Regierungssprecher und anschließend als Referatsleiter im Sozialministerium tätig.

Von MAZonline und dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg