Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Bundespolizei übt Terrorfall – Bahnhof gesperrt
Brandenburg Bundespolizei übt Terrorfall – Bahnhof gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 18.09.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Berlin

Knall- und Schussgeräusche und viele Polizisten: Am Berliner Bahnhof Lichtenberg plant die Bundespolizei eine Terror-Übung. Am kommenden Montag, 25. September, würden deshalb von der Mittagszeit an unter anderem mehrere Gleise und ein Tunnel zu den Bahnsteigen gesperrt, teilte die Behörde am Montag mit.

Anwohner und Reisende sollen sich demnach darauf einstellen, viele Beamte zu sehen und Geräusche der Übung zu hören. Diese soll bis zum Abend dauern.

Bei dem Training gehe es um das „taktische Vorgehen im Fall eines Anschlags mit einer größeren Anzahl von Opfern“. Auch Beamte der Spezialeinheiten GSG 9 und BFE+ (Beweis- und Festnahmehundertschaft Plus) seien beteiligt.

„Die Bundespolizei sieht sich in der aktuellen Sicherheitslage mehr denn je gefordert“, hieß es. Bei der Übung sollen die Einsatzkräfte auf verschiedene aufeinanderfolgende sowie eskalierende Szenarien reagieren.

Lesen Sie auch:

Deutschlands härtestes Polizeieinheiten

Von Gisela Gross

Brandenburg Tarifstreit an der Charité Berlin - Verdi will Mindestbesetzungen an Stationen

Die Gewerkschaft Verdi ruft Charité-Schwestern und -Pfleger zum Streik auf – und Hunderte folgen. Verdi fordert einen neuen Tarifvertrag, der einklagbare Mindestbesetzungen auf den Klinikstationen festschreibt. Die Charité hält das für vollkommen unrealistisch.

18.09.2017

Der mutmaßliche Dreifach-Mörder Jan G. (25) muss sich ab dem 17. Oktober vor dem Landgericht Frankfurt (Oder) für seine Taten verantworten. Das teilte das Gericht am Montag mit. Jan G. aus dem Landkreis Oder-Spree soll im Februar seine Großmutter und auf der anschließenden Flucht zwei Polizisten getötet haben.

18.09.2017
Brandenburg A 10 Nuthetal - Michendorf (Potsdam-Mittelmark) - Achtung: A 10 kurzfristig eingeengt

Autofahrer aufgepasst: Ab Montagabend 20 Uhr wird die A 10 zwischen Dreieck Nuthetal und Anschlussstelle Michendorf (Potsdam-Mittelmark) in Richtung Potsdam auf eine Fahrspur eingeengt. Der Grund: Die Verkehrsführung wird in diesem Bereich umgestellt.

19.09.2017