Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Bundespräsidenten-Wahl: Freie Wähler dabei
Brandenburg Bundespräsidenten-Wahl: Freie Wähler dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 25.10.2016
Fraktionslos im Potsdamer Landtag: Stefan Hein. Quelle: MAZ
Anzeige
Potsdam

Die Freien Wähler in Brandenburg haben in der Bundesversammlung, die am 12. Februar 2017 den Bundespräsidenten wählt, einen Sitz. Zu verdanken haben sie das allein dem Ex- AfD-Abgeordneten Stefan Hein. Der schlug sich als Fraktionsloser auf die Seite der Freien Wähler, die damit einen Wahlmann oder eine Wahlfrau nach Berlin schicken dürfen. Das teilte die Landtagsverwaltung mit. Hein, der 2014 aus der Fraktion der AfD ausgeschlossen wurde, weil er Interna über die rechte Vergangenheit von Fraktionskollegen an den „Spiegel“ gab, war „Zünglein an der Waage. Hätte sich Hein für die AfD entschieden, womit viele rechneten, hätten die AfD einen Sitz mehr in der Bundesversammlung, die den Nachfolger von Joachim Gauck wählt.

Brandenburg darf 21 der 1260 Wahlmänner und -frauen bestimmen. Sie werden im Dezember im Landtag gewählt. Je nach Stärke im Landtag kann die SPD 8 Personen nominieren, die CDU 5, die Linke vier und die AfD zwei sowie die Grünen und die Freien Wähler je eine Person.

Die Freien Wähler, die auch mit zehn Wahlmännern und -frauen aus Bayern vertreten sein werden, werden mit dem als TV-Richter bekannt gewordene Juristen Alexander Hold einen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken. Die größeren Parteien haben sich noch nicht auf einen Kandidaten festgelegt. im Gespräch ist für die SPD Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier.

Von Igor Göldner

Brandenburg Prozess gegen Braunkohle-Gegnerin - Angeklagte verriet jetzt doch ihren Namen

Eine Braunkohle-Aktivistin hatte sich gegenüber dem Landgericht Cottbus strikt geweigert, ihren Namen preiszugeben. Im aktuell laufenden Berufungsprozess änderte sie ihre Meinung – und verriet dem Gericht ihre Identität. Das hat sich schließlich auch auf das Urteil ausgewirkt.

25.10.2016

Im kommenden Jahr wählt die Bundesversammlung den Nachfolger von Bundespräsident Joachim Gauck. Die Freien Wähler schicken TV-Richter Alexander Hold ins Rennen. Das wird in Brandenburg unterstützt.

25.10.2016

Weil sie keine Rundfunkgebühren zahlen wollte, sollte eine 43-Jährige Brandenburgerin für ein halbes Jahr ins Gefängnis. Die Alleinerziehende hatte sich geweigert, eine Erklärung über ihr Vermögen abzugeben. Am Dienstag gab das Gericht Entwarnung: Der Haftbefehl wurde aufgehoben.

25.10.2016
Anzeige