Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Bundestagswahl 2017
Kleßen-Görne
Sebastian Steineke fordert Konsequenzen.

„Funklochtour“ bezeichnete der Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke eine Aktion während des Bundestagswahlkampfes. Ausführlich ließ er sich erklären, wo im Amt Rhinow Funklöcher zu finden sind. Diese sind nun in einem Funkloch-Atlas der CDU festgehalten. Aber Christdemokrat Steineke fordert mehr.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OB-Wahlkampf in Potsdam
Könnten alsbald um die SPD-Kandidatur für den Oberbürgermeister streiten: Burkhard Exner (l.) und Mike Schubert.

Nachdem am Donnerstag Bürgermeister Burkhard Exner seinen Hut in den Ring geworfen hatte, ist zumindest bei den Sozialdemokraten das Rennen um den 2018 vakant werdenden Oberbürgermeisterposten gestartet. Während Sozialdezernent Mike Schubert eine Kandidatur noch offen lässt, sagte SPD-Landes-Generalsekretärin Klara Geywitz definitiv ab.

  • Kommentare
mehr
Nachfolger von Jann Jakobs gesucht

Nachdem Burkhard Exner (SPD) offiziell seine Kandidatur für den Posten des Oberbürgermeister-Posten in Potsdam verkündet hat, wartet man gespannt darauf, wer gegen ihn ins Rennen um das Amt geht. Eins scheint nun sicher: Klara Geywitz, Generalsekretärin der Brandenburger SPD, wird sich bei der Wahl 2018 wohl nicht zur Verfügung stellen.

  • Kommentare
mehr
Nachfolge von Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD)
Darum geht’s: Der Chefsessel im Potsdamer Rathaus.

Die Kandidatensuche für den neuen Oberbürgermeister geht in die heiße Phase. Die Linken präsentieren am 3. November intern einen Namen, bei der SPD müssen Interessenten möglichst bis Ende Oktober ihren Hut in den Ring werfen.

  • Kommentare
mehr
Reaktionen auf Rücktrittserklärung
Stanislaw Tillich und Dietmar Woidke auf einer gemeinsamen Kabinettssitzung der Länder Sachsen und Brandenburg im Jahr 2015.

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) bedauert den Rücktritt seines sächsischen Amtskollegen Stanislaw Tillich (CDU). Sie hätten gemeinsam „sehr gut und freundschaftlich für ostdeutsche Interessen gekämpft“, so Woidke. Ein Seitenhieb auf Woidke kommt von der Landes-CDU.

  • Kommentare
mehr
Potsdam
Vera Kirschesch (l.) und Heike Roth nahmen den Preis für die FH entgegen.

Ob in der Nachbarschaft, im Judoclub oder in der Beratungsstelle der Fachhochschule: Integration von Menschen, die geflohen sind, ist überall möglich. Es braucht nur den Willen und eine gute Ideen. Einige von ihnen bekamen nun den Integrationspreis der Stadt Potsdam. Der erste Preis ging an die Fachhochschule.

  • Kommentare
mehr
Rathenow
Inge Jererichow (li.) und Alfred Hinz (rechts) ehrten Elfriede Kapahnke (2.v.l.), Renate Röhrich (3.v.l.) und Wally Kierschicke (4.v.l.).

Der Gebietsverband Rathenow der Bund der Vertriebenen leidet unter Mitgliederschwund. 1990 hatte der Verband noch 300 Angehörige, jetzt sind es noch 80. Am Wochenende feierten die Vertriebenen den Tag der Heimat mit Festansprachen und einem Kulturprogramm.

  • Kommentare
mehr
Wildau
Uwe Malich (r., Linke) wurde 2001 erstmals zum Wildauer Bürgermeister gewählt und geht nun in seine dritte Amtszeit. Linken-Stadtverordneter Gert Müller gratuliert.

Wildaus Bürgermeister Uwe Malich (Linke) hat die Stichwahl am Sonntag gegen seine Herausforderin Angela Homuth (SPD) mit 56,8 Prozent der Stimmen gewonnen. Zum dritten Mal seit 2001 setzte er sich bei der Bürgermeisterwahl durch. Der 64-Jährige schlug versöhnliche Töne an, Angela Homuth machte am Wahlabend eine Kampfansage.

  • Kommentare
mehr
Stichwahl in Teltow
Thomas Schmidt (SPD) regiert für weitere acht Jahre im Teltower Rathaus.

Am Ende war das Ergebnis klar: Thomas Schmidt (SPD) bleibt mit 60,8 Prozent Bürgermeister von Teltow, obwohl sein Herausforderer Andreas Wolf (BfB/Freie Wähler) sein Ergebnis aus dem ersten Durchgang vor drei Wochen verbessern konnte.

  • Kommentare
mehr
Bürgermeisterwahl Velten
Ines Hübner (SPD) bleibt Bürgermeisterin von Velten.

Ines Hübner (SPD) und Marcel Siegert (Pro Velten) gingen heute in die Stichwahl um das Bürgermeisteramt in der Ofenstadt Velten. Am Ende setzt sich Hübner hauchdünn mit 1,8 % mehr an Stimmen durch.

  • Kommentare
mehr
Wiesenburg
Der Höhepunkt des Treffens ist erreicht. Schwof zur Musik des Blasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Görzke.

Beim alljährlichen Seniorentreffen der Gemeinde Wiesenburg/Mark konnte Bürgermeister Marco Beckendorf (die Linke) nicht dabei sein. Dafür ließ er Grußkarten mit einem Gedicht von Theodor Fontane an alle verteilen. Für einige Teilnehmer gab’s außerdem Urkunden und Medaillen von Innenminister Thomas de Maizere.

  • Kommentare
mehr
SPD und Kreisreform
Unter Druck: SPD-Ministerpräsident Dietmar Woidke

Für Brandenburgs SPD-Regierungschef ist die ungeliebte Kreisreform zur politischen Schicksalsfrage geworden. Auf der Fraktionsklausur versuchte er, möglichen Abweichler die Konsequenzen aufzuzeigen. Bei einem Scheitern drohten Neuwahlen. Die Opposition kritisierte die SPD, die es nicht schaffe, die eigenen Leute mit Argumenten zu überzeugen.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 91

Auf unserer Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zum Wahltag am 24. September. mehr

Türkei und Russland - wie weiter?

Die Brandenburger Spitzenkandidaten stellen im fünften Teil des MAZ-Checks zur Bundestagswahl ihre Konzepte für den Umgang mit Russland und der Türkei vor. Die Fragen: Sind Sanktion gegen Russland richtig? Sollte Deutschland Verhandlungen mit der Türkei über EU-Beitritt beenden?

Wie halten Sie es mit den Älteren?

Die Brandenburger Spitzenkandidaten stellen im vierten Teil des MAZ-Checks zur Bundestagswahl ihre Konzepte für den Pflegenotstand und die Rente für jüngere Generationen vor. Die Fragen: Wie kann der Pflegenotstand abgewendet werden? Was tun Sie dafür, dass die junge Generation im Alter eine auskömmliche Rente hat?

Wie gehen wir mit Flüchtlingen um?

Die Brandenburger Spitzenkandidaten stellen im dritten Teil des MAZ-Checks zur Bundestagswahl ihre Konzepte für die Flüchtlingspolitik vor. Die Fragen: Reichen die Abschiebegesetze und wie reagieren wir auf neue Migrationswellen?

Auf welche Energieformen setzen wir?

Dagmar Ziegler (SPD), Michael Stübgen (CDU), Kirsten Tackmann (Linke) Annalena Baerbock (Grüne), Linda Teuteberg (FDP) und Alexander Gauland (AfD) über die zukünftige Nutzung der Energieformen.

Wie schaffen wir Sicherheit?

Dagmar Ziegler (SPD), Michael Stübgen (CDU), Kirsten Tackmann (Linke) Annalena Baerbock (Grüne), Linda Teuteberg (FDP) und Alexander Gauland (AfD) über den Kampf gegen hohe Kriminalitätszahlen und den Schutz vor Terroranschlägen.