Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Bundestagswahl 2017
Wahlkreis 56
Briefwahlstimmen aus dem gesamten Wahlkreis wurden an der Neuruppiner Pestalozzischule ausgezählt.

Wo hat welche Partei und welcher Kandidat im Bundestagswahlkreis 56 am meisten gepunktet? Die MAZ hat sich die Ergebnisse angeschaut. Demnach hat CDU-Mann Steineke in Neuruppin und Wittenberge die wenigsten Stimmen erhalten, die AfD hat besonders in Heiligengrabe und Rheinsberg gepunktet und SPD-Frau Ziegler hat in Wittenberge gewonnen.

  • Kommentare
mehr
Brandenburg
Ingo Senftleben fordert Neuwahlen in Brandenburg.

Die CDU fordert Neuwahlen in Brandenburg. Die rot-rote Regierung unter Führung von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) sei angesichts eines „verheerenden Abschneidens“ bei der Bundestagswahl nicht mehr handlungsfähig. Rot-Rot demonstriert derweil Einigkeit.

  • Kommentare
mehr
Rathenow
Gruppenbild mit Kandidat: die SPD hat keinen Grund zum Jubel.

Die guten westhavelländischen Ergebnisse der Alternative für Deutschland bei der Bundestagswahl geben vielen Kommunalpolitikern Anlass zur Sorge. Am Montag beriet bereits die SPD im Unterbezirksvorstand, wie es in der Region weitergehen soll.

  • Kommentare
mehr
Bundestagswahl 2017
Péter Vida ist Mitglied und zugleich Landesvorsitzender der BVB/Freie Wähler.

Die Linken fordern eine Sondersitzung des Präsidiums noch in dieser Woche. Dabei geht es um die BVB/Freie Wähler. Die Gruppe habe sich aufgelöst und besitze auch nicht die geforderten drei Mitglieder.

  • Kommentare
mehr
Brandenburger Bildungsminister
Günter Baaske (SPD) ist als Bildungsminister zurückgetreten.

Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske (SPD) tritt zurück. Nachfolgerin wird Britta Ernst (SPD), Ehefrau von Hamburgs erstem Bürgermeister Olaf Scholz (SPD). Während die Linke die Entscheidung sehr bedauert, hagelt es von anderer Seite Kritik.

mehr
Landespolitik Brandenburg
Günter Baaske.

Paukenschlag nach der Bundestagswahl: Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske (SPD) tritt zurück. Das gab er am Dienstagvormittag in der internen Fraktionssitzung im Landtag bekannt und nannte auch die Gründe. Seine Nachfolgerin steht bereits fest.

mehr
Infomobil des Bundestages in Brandenburg
Gabriele Pia Schnurnberger, Karl Schlich und Friedrich Anders (v. l.) vor dem Infomobil des Deutschen Bundestages in Brandenburg.

Eine Potsdamerin hat am Montag das Infomobil des Deutschen Bundestags in der Innenstadt von Brandenburg an der Havel entdeckt. Was sie dort fragte, war äußerst überraschend – die Dame wollte tatsächlich noch am Montag ihre Stimme abgeben. Auch eine weitere ungewöhnliche Frage erreichte das Info-Team an diesem Tag eins nach der Bundestagswahl.

  • Kommentare
mehr
Märkische Hochburgen im Süden
Im Amt Schradenland warb die AfD erfolgreich um Wähler.

Im Süden Brandenburgs feierte die AfD bei der Bundestagswahl die größten Erfolge. In Heinersbrück bei Peitz wurde die Partei deutlich stärkste Kraft. Die Rentnerinnen dort sagen, man müsse auch mal wieder stolz sein dürfen auf sein Land. Flüchtlinge, das räumen sie ein, gibt es eigentlich keine. Ein Besuch im Epizentrum des AfD-Bebens

  • Kommentare
mehr
Bundestagswahl, Wahlkreis 56
Das Wahllokal in Basdorf hat eine  lautstarke Sirene.

Der Rheinsberger Ortsteil Basdorf hat am Wahlsonntag bundesweit für Schlagzeilen gesorgt - weil sechs Wahlhelfer auf fünf Wähler warteten. Die anderen 18 Wahlberechtigten hatten sich die Briefwahlunterlagen zuschicken lassen. Das war in Ordnung. Dennoch gab es in Basdorf einen Verstoß gegen das Bundeswahlgesetz.

mehr
Nach der Bürgermeisterwahl in Seddiner See
Die alte Kaufhalle soll in Zusammenarbeit mit dem Eigentümer wieder zum Leben erweckt werden.

Nach seiner Wiederwahl will Seddiner-See-Bürgermeister Axel Zinke (parteilos) dicke Bretter bohren. Er kündigt etwa an, die alte Kaufhalle in Neuseddin zusammen mit dem Eigentümer der Immobilie doch noch zu neuem Leben zu erwecken. Ein Versuch, daraus einen Spätkaufladen mit Café zu machen, war 2015 gescheitert. Zinkes Kritiker fordern derweil mehr Transparenz.

  • Kommentare
mehr
Brandenburg nach der Wahl
Harald Sempf, Landesschatzmeister und SPD-Kommunalpolitiker Harald Sempf aus Falkensee (Havelland)

Auch in Brandenburg muss sich bei der SPD etwas ändern, sagen jetzt nach der Bundestagswahl einige Parteimitglieder. Landesschatzmeister und SPD-Kommunalpolitiker Harald Sempf aus Falkensee (Havelland) rät, die Zukunft der Kreisreform neu zu denken

mehr
Oberhavel
Nachdem er bei der Bundestagswahl am Sonntag für die CDU das Direktmandat im Wahlkreis 58 Oberhavel und Havelland II gewonnen hat, gönnt sich Uwe Feiler (r.) jetzt das Erntefest in Dollgow und eine Woche Urlaub mit der Frau.

Während Wahlsieger Uwe Feiler (CDU) sein Augenmerk nach einem kurzen Urlaub auf ein weiteres Wirken im Bundestag richten kann, muss sich Harald Petzold (Linke) jetzt aus dem Bundestag verabschieden. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird er wieder in seinen Lehrerberuf zurückkehren.

  • Kommentare
mehr
1 2 4 6 7 ... 91

Auf unserer Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zum Wahltag am 24. September. mehr

Türkei und Russland - wie weiter?

Die Brandenburger Spitzenkandidaten stellen im fünften Teil des MAZ-Checks zur Bundestagswahl ihre Konzepte für den Umgang mit Russland und der Türkei vor. Die Fragen: Sind Sanktion gegen Russland richtig? Sollte Deutschland Verhandlungen mit der Türkei über EU-Beitritt beenden?

Wie halten Sie es mit den Älteren?

Die Brandenburger Spitzenkandidaten stellen im vierten Teil des MAZ-Checks zur Bundestagswahl ihre Konzepte für den Pflegenotstand und die Rente für jüngere Generationen vor. Die Fragen: Wie kann der Pflegenotstand abgewendet werden? Was tun Sie dafür, dass die junge Generation im Alter eine auskömmliche Rente hat?

Wie gehen wir mit Flüchtlingen um?

Die Brandenburger Spitzenkandidaten stellen im dritten Teil des MAZ-Checks zur Bundestagswahl ihre Konzepte für die Flüchtlingspolitik vor. Die Fragen: Reichen die Abschiebegesetze und wie reagieren wir auf neue Migrationswellen?

Auf welche Energieformen setzen wir?

Dagmar Ziegler (SPD), Michael Stübgen (CDU), Kirsten Tackmann (Linke) Annalena Baerbock (Grüne), Linda Teuteberg (FDP) und Alexander Gauland (AfD) über die zukünftige Nutzung der Energieformen.

Wie schaffen wir Sicherheit?

Dagmar Ziegler (SPD), Michael Stübgen (CDU), Kirsten Tackmann (Linke) Annalena Baerbock (Grüne), Linda Teuteberg (FDP) und Alexander Gauland (AfD) über den Kampf gegen hohe Kriminalitätszahlen und den Schutz vor Terroranschlägen.