Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wahlkreis 60 Alle Fakten zum Wahlkreis 60
Brandenburg Bundestagswahl 2017 Wahlkreis 60 Alle Fakten zum Wahlkreis 60
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 30.08.2017
Brandenburg an der Havel ist die Geburtsstadt von Loriot - der Waldmops, eine Figur von Loriot, ist an verschiedenen Stelle der Stadt zu finden. Quelle: Benno Rougk
Potsdam

Der Wahlkreis 60 wird gebildet durch die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel und Teilen der Landkreise Potsdam Mittelmark, Havelland und Teltow-Fläming. Der Wahlkreis 60 wurde zur Bundestagswahl 2017 neu abgegrenzt. Das bisher zum Wahlkreis 60 gehörende Amt Nennhausen wurden dem Wahlkreis 56 zugeordnet.

Einwohner

  • Im Wahlkreis 60 leben 220.301 Menschen. Das sind etwa 8,9 Prozent der Einwohner Brandenburgs (2.848.826).
  • Davon sind 3,2 Prozent Ausländer.
  • Mehr als die Hälfte der Menschen ist über 50. Den größten Teil machen die 50 - 65-Jährigen mit 26,5 Prozent aus.
  • 22.833 Menschen unter 65 beziehen Hartz-IV.
  • Genau 183.724 Menschen sind am 24. September 2017 wahlberechtigt.
  • Davon ist knapp über die Hälfte weiblich.

Wahlergebnis Bundestagswahl 2013

Partei

Erststimme (%)

Zweitstimme (%)

CDU

32,8

34,0

SPD

33,1

26,2

Linke

23,8

22,9

AfD

-

4,9

Grüne

2,4

3,8

FDP

1,6

2,3

Sonstige

6,3

6,1

Wahlbeteiligung

Die Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl 2013 lag mit genau 65 Prozent unter dem brandenburgischen Durchschnitt (68,4 Prozent).

Die Direktkandidaten

  • Dr. Tiemann, Dietlind (CDU)
  • Prof. Dr. Rautenberg, Erardo (SPD)
  • Domscheit-Berg, Anke (DIE LINKE)
  • Riedelsdorf, Klaus-Dieter (AfD)
  • Heyer-Stuffer, Till (GRÜNE/B 90)
  • Vohn, Eric (FDP)
  • Sommerlatte-Hennig, Bettina (FREIE WÄHLER)
  • Becker, Werner (DKP)
  • Täge, Mathias (PIRATEN)
Bundestagswahl 2017: Die Direktkandidaten aus dem Wahlkreis 60 (Brandenburg an der Havel – Potsdam-Mittelmark I – Havelland III – Teltow-Fläming I)

Übrigens:

Noch nie wurde der Wahlkreis 60 von einer anderen Partei als der SPD gewonnen. Selbst 2013, als die CDU für viele überraschend Wahlkreis um Wahlkreis im traditionell eher sozialdemokratisch geprägten Brandenburg holte, blieb diese Region als einzige auf der politischen Karte des Landes rot gefärbt. Der Grund: Frank-Walter Steinmeier. Der äußerst populäre Politiker, der mittlerweile das Amt des Bundespräsidenten innehat, hatte seinen Wahlkreis hier.

Potsdam-Mittelmark Analyse: Der Wahlkreis 60 nach der Bundestagswahl - Strategische Fehler und neue Optionen

Als wäre nichts passiert, haben die Parteien im Wahlkreis 60 die Bundestagswahl abgehakt. Vermutlich aus Scham und schlechtem Gewissen. Bei SPD und Linken sucht man Kritik und Selbstkritik vergeblich.

30.09.2013
Wahlkreis 60 Bestes Ergebnis und trotzdem raus - Andrea Voßhoff beendet Bundestagskarriere

Seit Sonntagabend ist klar, dass die 55-jährige Rathenowerin Andrea Voßhoff (CDU) dem Parlament künftig nicht mehr angehören wird. Nach 15 Jahren im Deutschen Bundestag ist Schluss. Tragisch ist, dass sie ihr bestes Ergebnis erzielt hat. Doch Frank-Walter Steinmeier (SPD) hatte ein paar hundert Stimmen mehr und ihr Listenplatz 4 reichte nicht aus.

24.09.2013
Wahlkreis 60 Beobachtungen am Wahlabend im Wahlkreis 60 - Jeder feiert, so gut er eben kann

Ein echter Wahlkrimi im Wahlkreis 60. Spät und erst ganz knapp setzt sich Frank-Walter Steinmeier gegen seine Konkurrentin Andrea Voßhoff durch. Grunfd zu feiern? Ja, aber mit wem? Nur wenige Genossen sind zur Wahlparty gekommen. Die MAZ hat sich bei der SPD und den anderen Partys umgesehen.

23.09.2013