Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
CDU liegt in fast allen Wahlkreisen vorn

Bundestagswahl 2017 CDU liegt in fast allen Wahlkreisen vorn

Bei der Bundestagswahl am Sonntag zeichnet sich in Brandenburg ein Sieg der CDU ab. In Brandenburg an der Havel liegt Dietlind Tiemann überraschend vor Generalstaatsanwalt Erardo Rautenberg (SPD). Favoritin Saskia Ludwig dagegen liegt in Potsdam hinter der SPD-Kandidatin.

Voriger Artikel
Bittere Niederlage für Erardo Rautenberg
Nächster Artikel
Die Ergebnisse der Bürgermeisterwahlen

Dietlind Tiemann bei ihrer Wahlparty.

Quelle: Jacqueline Steiner

Potsdam. Die CDU dürfte bei der Bundestagswahl im Land Brandenburg die allermeisten Direktmandate erringen. Nach Auszählung von rund 80 Prozent der 3700 Wahlbezirke lagen die CDU-Kandidaten in neun von zehn Wahlkreisen vorne, hieß es am Sonntagabend in einer Übersicht des Landeswahlleiters.

Im Wahlkreis 60 mit Brandenburg an der Havel würde demnach Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann (CDU) mit 31,6 Prozent der Erststimmen gewinnen, Generalstaatsanwalt Erardo Rautenberg (SPD) käme mit 25 Prozent auf Platz 2.

Im Wahlkreis 63 mit Frankfurt (Oder) lag CDU-Politiker Martin Patzelt mit 27,0 Prozent klar vor AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland mit 22,5 Prozent. Im Wahlkreis 61 mit Potsdam führte die SPD-Politikerin Manja Schüle mit 26,1 Prozent knapp vor der CDU-Politikerin Saskia Ludwig mit 24,8 Prozent.

Vor vier Jahren hatte die CDU ebenfalls neun von zehn Direktmandaten gewonnen - damals ging Brandenburg an der Havel an den heutigen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Welche Version des Musikalischen Adventskalenders in Kremmen hat Ihnen besser gefallen?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg