Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Campingplatz schließt Kinder aus – Empörung!

Betreiberin will Gästen Ruhe bieten Campingplatz schließt Kinder aus – Empörung!

An einem See in Brandenburg können Erwachsene dem Lärm der Kleinsten aus dem Weg gehen. Fachleute sehen darin eine Diskriminierung von Familien. Die Betreiberin kann die Aufregung nicht verstehen. Sie ist selbst Mutter zweier Kinder.

Voriger Artikel
Zu Pfingsten wird es kühl und nass
Nächster Artikel
Mord vor 42 Jahren – Tochter belastet Mutter

Campen ist beliebt – bisweilen auch ohne Kinder.

Quelle: dpa

Potsdam. Ein langes Wochenende steht bevor, die Campingsaison ist eröffnet. Ausspannen am Wasser, warum nicht am Großen Wentowsee in Oberhavel? Dort soll es besonders entspannt zugehen, kündigt Betreiberin Christiane Erdmann auf ihrer Internetseite an: „Auch über Pfingsten wollen wir unseren Gästen viel Ruhe und Raum bieten“, wirbt sie. Und weiter: „Bitte beachten Sie, dass unser Platz Erwachsenen und Jugendlichen ab 14 Jahren offen steht. Wir freuen uns auf Sie!“

Ein Campingplatz nur für Erwachsene – eine laut Campingverband bundesweit wohl einmalige Sache. Diese Innovation sorgt prompt für Kritik. Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes verweist darauf, dass das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) vor „Benachteiligungen aufgrund des Lebensalters, also auch des Kindesalters“ schütze. Eine Regelung, bei der Hotels oder Campingplätze nur Erwachsene zulassen, könnte gegen das AGG verstoßen“, heißt es in einer Stellungnahme.

Kinderfreie Campingplätze

Kinderfreie Zone: Ein Campingplatz in Oberhavel erlaubt den Zutritt nur für Menschen ab 14 Jahren.

Betreiberin ist selbst Mutter zweier kleiner Kinder

Betreiberin Erdmann versteht die Aufregung um ihren Campingplatz nicht. „Wir wollen Ruhe verkaufen. Unser Platz lebt vom Vogelgezwitscher“, sagt sie, die selbst Mutter zweier kleiner Kinder ist. „Ich bin Nichtraucher und gehe dann auch gezielt nicht in die Raucherkneipe. Ich verstehe auch nicht, dass man sich so darüber aufregen kann.“

Die Zielgruppe? „Wir haben viele Gäste, die im Alltag mit Kindern arbeiten - als Lehrer oder im sozialen Bereich. Und die sagen: In unserer Freizeit wollen wir einfach abschalten“, erklärt Erdmann. „Wir arbeiten mit dem Campingplatz am Ellbogensee zusammen, der sich auf Kinder und Familien spezialisiert hat. Wir schicken uns dann die Gäste zu.“

Luxuscamping ist im Kommen

Die Betreiberin verweist auf Großbritannien oder Holland, wo Campingplätze, die sich speziell an Erwachsene richten, längst etabliert seien. Das bestätigt auch der Brandenburger Verband für Camping- und Wohnmobiltourismus. Dass derlei Angebote diskriminierend sei, kann man im Verband nicht verstehen. „Es gibt doch genügend Alternativen, wo Familien herzlich willkommen sind“, sagt Katrin Waitek. Sie erklärt, dass der Campingplatz am Wentowsee sich im Wandel befinde – hin zu einer Art Luxuscampingplatz.

Das Stichwort heißt „Glamping“ – eine Kurzform für glamouröses Campen. „In anderen Ländern findet man das bereits häufiger“, so Waitek. Luxusplätze mit fest installierten Zelten oder Lodges, die den Gästen Naturnähe versprechen, ohne dabei auf Annehmlichkeiten wie eine Küche, Strom, W-Lan oder Badezimmer verzichten zu müssen. In Brandenburg gibt es bislang nur eine Hand voll solcher Luxuszeltplätze. Bei ihnen sind Kinder jedoch willkommen.

Kinderfreier Urlaub: Wütende Reaktionen im Gästebuch

Es ist nicht das erste mal, dass kinderfreier Urlaub in Brandenburg für Erregung sorgt. Vergangenes Jahr stand das Hotel Esplanade in Bad Saarow (Oder-Spree) als erstes kinderfreies und besonders ruhiges Hotel in Brandenburg in der Kritik.

Im Gästebuch des Campingplatzes am Wentowsee ist es derweil mit der Ruhe vorbei. Die Besucher der Internetseite streiten erregt über das Kinderverbot. „Klasse, ein Campingplatz ohne schreiende Kinder“, meint ein Besucher. Kinder hätten ein Recht auf Spielen und Erwachsene ein Recht auf Ruhe. Dagegen werfen andere Besucher der Betreiberin Erdmann Kinderfeindlichkeit vor. „Was sind Sie für eine Mutter“, fragt eine Frau. „Wir sind Camper aus Leidenschaft. Aber auf so was wie Sie kann man verzichten.“

Von Torsten Gellner und Christof Bock

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg