Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Schweinelaster verunglückt – über 100 Tiere tot
Brandenburg Schweinelaster verunglückt – über 100 Tiere tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 16.10.2015
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Chorin

Beim Umkippen eines mit Schweinen beladenen Lastwagens auf der Autobahn 11 zwischen den Abfahrten Chorin und Werbellin (Barnim) sind der Fahrer schwer verletzt und 116 Tiere getötet worden. Immerhin 165 Schweine überlebten den Unfall am frühen Freitagmorgen und wurden mit einem Ersatzfahrzeug weiter transportiert, wie die Polizei in Potsdam mitteilte. Ob sie zu einem Schlachthof gebracht werden sollten, wusste die Polizei nicht. Warum des Lastwagen umgekippt ist, wurde zunächst noch untersucht. Die Autobahn in Richtung Berlin wurde für mehrere Stunden gesperrt.

Von MAZonline

Brandenburg Nach Rechtsextremismus-Skandal - Feuerwehrschule: Mobbing gegen Kritiker

Rechtsextreme Umtriebe, Mauscheleien bei der Vergabe von Aufträgen und jetzt auch noch Mobbing: Die Landesfeuerwehrschule in Eisenhüttenstadt kommt nicht zur Ruhe. Die CDU fordert die Aufklärung sämtlicher Vorfälle – das Innenministerium hat den Schulleiter zum Rapport einbestellt.

16.10.2015
Brandenburg Brandenburgs Innenminister skeptisch - Neues Asylrecht soll Abschiebungen erleichtern

Der Bund hat am Donnerstag Änderungen des Asylrechts beschlossen. Trotz aller Kritik verteidigte Bundeskanzlerin Merkel das Gesetz. Das Gesetzespaket soll dazu beitragen, Länder und Kommunen bei der Flüchtlingsaufnahme zu entlasten. Brandenburgs Innenminister Schröter (SPD) glaubt daran aber weniger.

16.10.2015
Brandenburg 10 Prozent belastet durch Munition und Schadstoffe - So nutzt Brandenburg alte Militärflächen

Flugplätze, Kasernen, Bunker: 90 000 von einst 100 000 Hektar einstiger Militärflächen in Brandenburg werden zivil genutzt. Doch die restlichen 10 Prozent der Flächen haben es in sich. Munition und Schadstoffe belasten die Gebiete. Was passiert nun mit den belasteten Gebieten?

15.10.2015
Anzeige