Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Schweinelaster verunglückt – über 100 Tiere tot

Unfall bei Chorin Schweinelaster verunglückt – über 100 Tiere tot

Auf der Autobahn 11 ist am Freitagmorgen ein Schweinelaster umgekippt. Warum ist unklar. Fast die Hälfte aller Tiere an Bord haben den Unfall nicht überlebt. Auch der Fahrer des Schweinelaster ist mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Voriger Artikel
Feuerwehrschule: Mobbing gegen Kritiker
Nächster Artikel
Beheizte Zelte nicht für Winter geeignet


Quelle: dpa-Zentralbild

Chorin. Beim Umkippen eines mit Schweinen beladenen Lastwagens auf der Autobahn 11 zwischen den Abfahrten Chorin und Werbellin (Barnim) sind der Fahrer schwer verletzt und 116 Tiere getötet worden. Immerhin 165 Schweine überlebten den Unfall am frühen Freitagmorgen und wurden mit einem Ersatzfahrzeug weiter transportiert, wie die Polizei in Potsdam mitteilte. Ob sie zu einem Schlachthof gebracht werden sollten, wusste die Polizei nicht. Warum des Lastwagen umgekippt ist, wurde zunächst noch untersucht. Die Autobahn in Richtung Berlin wurde für mehrere Stunden gesperrt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg