Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Die Anwohner: Rotorenrauschen im Vorgarten

Contra Windenergie Die Anwohner: Rotorenrauschen im Vorgarten

Die Windkraft entzweit das Land: Ohne grünen Strom keine Energiewende, sagen Befürworter. Wir können nachts nicht mehr schlafen, entgegen Kritiker. Die MAZ traf das Ehepaar Loof im Dörfchen Lindow. In Sicht- und Hörweite ihres Häuschens stehen gut 100 Windkraftanlagen. Die Loofs erzählen, warum sie allmählich den Glauben an die Demokratie verlieren.

Voriger Artikel
Stinkefinger von “Politik-Putze“bleibt straffrei
Nächster Artikel
Polizei vertreibt Gangster aus Grenzregion

Bürgerfrust: Gudrun und Wolfgang Loof wohnen in direkter Nachbarschaft zu Dutzenden Windkraftanlagen.

Quelle: Bastian Pauly

Niedergörsdorf. Wer’s nicht glauben will, muss hören. Zweifelnde Gäste empfängt das Ehepaar Loof gleich im Garten. Im Hintergrund rauscht es, als wohnten die beiden in Hörweite einer Autobahn. Oder einer Güterzugtrasse. „Das ist lauter als mein Tinitus“, sagt die Schwester der Hausherrin und fuchtelt mit den Armen. Die Berlinerin ist hin und wieder zu Gast auf dem Land, auch wenn es mit der ersehnten Ruhe vom Großstadtleben nicht so weit her ist.

Einst suchten auch die Gastgeber, das Ehepaar Loof, sie, Gudrun, 67, und er, Wolfgang, 64, das Weite der Mark. Nach dem Mauerfall zogen sie von Berlin raus aufs Land. Heute engagieren sie sich in der Volksinitiative „Rettet Brandenburg“ gegen den weiteren Ausbau der Windkraft. Seit gut 15 Jahren, erzählt Gudrun Loof, habe das mit den Windrädern immer mehr an Überhand genommen. „Wir ärgern uns darüber“, sagt sie. „Und wir leiden darunter.“

Man sieht die Türme und Rotoren schon, wenn man von der Hauptstraße auf den holprigen Pflasterweg nach Lindow einbiegt, einem Ortsteil von Niedergörsdorf (Teltow-Fläming). Die freie Sicht übers Feld ist verstellt.

Es sind zu viele, um sie zu zählen. Wolfgang Loof führt genau Buch: 96 sind es inzwischen, kommendes Jahr wahrscheinlich schon 115, im Windkrafteignungsgebiet 29 des Regionalplans Havelland-Fläming. Die Ausläufer stehen im erweiterten Vorgarten und ragen nahezu 200 Meter in die Höhe. Der Abstand zum nächsten Haus im Dorf Lindow: exakt 901 Meter. Unübersehbar, unüberhörbar. Wenn der Wind schlecht steht, macht das 50 Dezibel. Mehr als erlaubt, sagt Wolfgang Loof. Er hat mit einem geeichten Gerät nachgemessen.

Der studierte Informatiker, ein bedachter und gemütlicher Typ, lichtes Haar, Vollbart, müsste sich darüber empören, aber ausfallend wird er nie. Wolfgang Loof ist langjähriger Gemeindevertreter und Vorsitzender vom Bauausschuss. Er kennt sich aus mit den Vokabeln und Untiefen des hiesigen Rechtssystems.

Regionalplan, Bebauungsplan, Schallwerte, Obergrenzen, Widersprüche vor Gericht – eine Unterhaltung mit den Loofs ist eine Fortbildung in Sachen kommunaler Büro- und Demokratie. Mit letzterer, glaubt man ihnen, ist es nicht so weit her. „Wenn wir die Windkraftanlagen schon nicht verhindern können, wollen wir wenigstens die Abstände zu den Dörfern vergrößern.“

Aber was Wolfgang Loof so besonnen daher sagt, ist eine schwierige Angelegenheit. Wo sind sie nicht schon überall vorstellig geworden: Beim Landesumweltamt, der Genehmigungsbehörde. Beim Verwaltungsgericht Potsdam, bei der SPD, bei den Grünen. Erfolglos. Sein Eindruck ist, dass die Interessen der Investoren über denen der Bürger stehen.

Anfangs, sagt Gudrun Loof, hätte sie die Windkraft für eine gute Idee gehalten. Jetzt geht ihr das ganze an die Psyche. „Ich bin ein emotionaler Typ.“ Gemeinsam haben sie überlegt, das Haus zu verkaufen und der Mark wieder den Rücken zu kehren. Aber dafür ist es längst zu spät. „Wer für die Braunkohle abgebaggert wird, erhält eine Entschädigung über 140 Prozent des Verkehrswertes“, sagt Wolfgang Loof. „Unser Haus ist gerade noch halb so viel wert wie vorher, wenn nicht sogar unverkäuflich.“

Von Bastian Pauly

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg