Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Das Haus ihrer Familie brannte aus
Brandenburg Das Haus ihrer Familie brannte aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 02.08.2018
Quelle: privat

Nicole Schlecht aus Fichtenwalde (Potsdam-Mittelmark) ist mit der Feuerwehr groß geworden. „Das Engagement liegt mir in den Genen“, sagt sie. Ihr Großvater war bei der freiwilligen und bei der Berufsfeuerwehr. „Das Hobby ist bis heute hängen geblieben.“

Der Brand an der A9 bedrohte das Haus der Eltern

Dabei ist die Arbeit, die die zweifache Mutter und ihr Mann bei der Freiwilligen Feuerwehr leisten, so viel mehr als ein Hobby. „Ich mag die Verantwortung“, sagt Schlecht. Jetzt, wo die Kinder da sind, teilen sie und ihr Mann sich die Einsätze. „Wer nachts schneller aus dem Bett kommt, fährt zum Einsatz. Der andere bleibt bei den Kindern.“

Nur in der vergangenen Woche mussten beide los: Das große Feuer an der A9 bedrohte auch das Haus der Eltern in Fichtenwalde, in dem die Schlechts seit dem Brand im eigenen Haus übergangsweise wohnen. Ihr Mann und sie löschten direkt an den Flammen – und halfen, dass der Ort gerettet werden konnte.

Das sind die Helden des Sommers

Knapp 38.000 freiwillige Feuerwehrleute sind in der Mark im Einsatz – in diesen Tagen wegen der schweren Waldbrände viele von ihnen sogar nahezu täglich. Wie geht es Ihnen damit? Was treibt sie an? Die MAZ stellt sechs von ihnen vor.

• Seinen ersten großen Einsatz wird er nie vergessen: Robert Preuß, Freiwillige Feuerwehr Jüterbog

• Sie fährt auf bis zu 80 Einsätze im Jahr: Cindy Horn, Freiwillige Feuerwehr Nauen

• Das Haus ihrer Familie brannte aus: Nicole Schlecht, Freiwillige Feuerwehr Fichtenwalde

Christoph Böhrnsen

Sebastian Klamt

• Seine Familie kommt oft zu kurz: Marcel Herzberg, Freiwillige Feuerwehr Kremmen

Von Ansgar Nehls

Brandenburg Brandenburgs Helden des Sommers - Feuer konfrontiert Kameraden mit ihrer Angst

Sie sind die Helden des Sommers: Die Feuerwehrleute in Brandenburg. Wir stellen einige der Brandbekämpfer stellvertretend vor. Sebastian Klamt ist seit den frühen 90er-Jahren bei der Feuerwehr, doch der Großbrand von Fichtenwalde ist auch für ihn eine Herausforderung.

02.08.2018
Brandenburg Brandenburgs Helden des Sommers - „Wir rechnen täglich mit Einsätzen“

Sie sind die Helden des Sommers: Die Feuerwehrleute in Brandenburg. Wir stellen einige der Brandbekämpfer stellvertretend vor. Christoph Böhrnsen war an neun Tagen bereits ein Duzend mal im Einsatz.

02.08.2018
Brandenburg Brandenburgs Helden des Sommers - Sie fährt auf bis zu 80 Einsätze im Jahr

Sie sind die Helden des Sommers: Die Feuerwehrleute in Brandenburg. Wir stellen einige der Brandbekämpfer stellvertretend vor. Weil sie anderen in der Not helfen möchte, ist Cindy Horn bei der Freiwilligen Feuerwehr. Die 33-Jährige ist seit 21 Jahren dabei und inzwischen Oberlöschmeisterin.

02.08.2018