Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Das ist los am Wochenende in Brandenburg
Brandenburg Das ist los am Wochenende in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 16.03.2018
Potsdam Alter Markt Potsdamer Mitte Nikolaikirche Museum Barberini Quelle: Potsdam Tourismus
Anzeige
Potsdam

Ob Sterne gucken für Kinder, Zeitreisen in die DDR, Potsdam-Führungen mit Ausblick, Berlin-Krimis oder Theater – hier finden Sie Tipps für ein interessantes Wochenende in Brandenburg.

Ex-Six-Bassist Robert Gläser mit eigenem Album in Potsdam

Robert Gläser hat sein erstes Solo-Album nach sich selbst benannt. Quelle: Promo

Nach 19 Jahren Six und nach über 3000 Live-Konzerten kann sich Robert Gläser, Sohn des 2008 verstorbenen Ausnahmemusikers Peter Cäsar Gläser (Klaus Renft Combo, Karussell), auf eine große Fan-Basis verlassen und tourt nun mit seinem ersten Solo-Album. In der Eventlocation Pirschheide singt er Songs über Freude, Partys, Liebe, Sehnsucht, Trauer und Wut.

» Freitag, 16. März um 19 Uhr in der Eventlocation Pirschheide, Zum Bahnhof Pirschheide 1 in Potsdam

» Karten unter 0331/2840284 oder unter www.ticketeria.de

Beate Vera liest neuen Berlin-Krimi in Teltow

Krimiautorin Beate Vera schreibt über dunkle Geheimnisse am Berliner Stadtrand. Quelle: Privat

Anlässlich der „Märkischen Literaturtage“ liest die Krimi-Autorin Beate Vera aus ihrem Buch „Was den Raben gehört“. Die Autorin setzt die Reihe ihrer erfolgreichen Berliner Krimis mit einem atemberaubenden Band fort.

Gekonnt zeichnet die Autorin eine Stadtrandidylle, die erst bei näherer Betrachtung offenbart, dass hinter manch einer beschaulichen Reihenhausfassade der Hass auf alles Fremde lauert.

» Freitag, 16. März, um 17 Uhr in der Stadtbibliothek Teltow, Jahnstraße 2a

» Eintritt frei » Anmeldung unter 03328/4781650 oder per E-Mail an bibliothek@teltow.de

Theater à la Hollywood im Potsdamer Kunsthaus „sans titre“

Im Kunsthaus „sans titre“ gibt das Ensemble LX mehrere Vorführungen. Quelle: Christel Köster

Mit der Inszenierung „Baby Jane auf dem Weg zum Berge Golgathe“ gastiert das Ensemble LX im Potsdamer Kunsthaus „sans titre“. Inspiriert von dem Hollywood-Klassiker „Was geschah wirklich mit Baby Jane?“ greift die Inszenierung Situationen und Motive der grotesken Kriminalgeschichte auf und verquickt sie auf überraschende Weise mit Sinn- und Seinsfragen.

» Freitag, 16. März sowie Samstag, 17. März jeweils 20 Uhr sowie am 18. März um 18 Uhr im Kunsthaus „sans titre“

» Karten kosten 15 Euro » Reservierung unter 0331/6200331 oder ensembleLX@gmx.de

Sterne gucken für Kinder in der Uckermark

Wer Sterne gucken will, muss Glück mit dem Wetter haben. Ohne Wolken sieht der Nachthimmel über Brandenburg so aus. Quelle: dpa

Eine Kinder-Sterne-Gucker-Nacht gibt es in der Nacht von Samstag zu Sonntag in Prenzlau in der Uckermark. Die Jüngsten erleben die Sternenwelt und bekommen eine Einführung in die Astronomie. Neben der Übernachtung im „RumTollHaus“ sind das gemeinsame Abendbrot und das Frühstück am nächsten Morgen gesichert. Auch die eine oder andere Überraschung ist durchaus möglich.

» Samstag, 17. März ab 18 Uhr im „RumTollHaus“in der Brüssower Allee 50 in Prenzlau

» Preis: 25 Euro pro Kind » Infos: 03984/8346800 oder www.uckerwelle-pz.de

Effi Briest zu Gast in Königs Wusterhausen

Im Rahmen der 28. Brandenburgischen Frauenwoche wird „Effis Nacht“ – eine multimediale Inszenierung der historischen Effi Briest – mit der Schauspielerin Brigitte Hube-Hosfeld gezeigt.

» Samstag, 17. März um 19 Uhr im Bürgerhaus „Hanns Eisler“ in der Eichenallee 12 in Königs Wusterhausen,

» Tickets kosten 5 Euro » Infos unter: 03375/215326 und auf www.kulturbund-dahme-spreewald.de.

Lesung und musikalische Ausstellungseröffnung auf Schloss Neuhardenberg

Das Schloss Neuhardenberg (Märkisch Oderland) lädt am Wochenende zu mehreren Veranstaltungen ein. Quelle: Detlev Scheerbarth

Unter dem Titel „Horizonte“ eröffnet am Sonnabend die Ausstellung des Bildhauers Emil Cimiotti. Die Stiftung Schloss Neuhardenberg würdigt damit einen der bedeutendsten Vertreter der abstrakten Kunst der europäischen Nachkriegszeit.

» Samstag, 17. März um 15 Uhr in der Ausstellungshalle des Schloss Neuhardenberg

» Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro

Anschließend lesen Martina Gedeck und Corinna Harfouch aus Briefen und Tagebüchern von Brigitte Reimann und Christa Wolf.

» Samstag, 17. März um 17 Uhr im Großen Saal des Schloss Neuhardenberg

» Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 11 Euro

Am Sonntag erzählt Komikerin und Moderatirin Hella von Sinnen zusammen mit der JazzBaltica All Star Band am das Märchen von Peter und dem Wolf von Sergei Prokofjew. Ein Familienkonzert ab vier Jahren.

» Sonntag, 18. März um 16 Uhr in der Schinkel-Kirche

» Eintritt: ab 9 Euro, ermäßigt ab 4 Euro » Karten unter 030/8892900 oder unter info@schlossneuhardenberg.de

Andreas Engel covert Peter Maffay

Andreas Engel tritt wie sein Idol Peter Maffay auf. Quelle: Agentur

Andreas Engel interpretiert seit nunmehr über 30 Jahren die schönsten Songs seines Idols Peter Maffay und ist dabei immer dicht am Original, mit Respekt und Gefühl für die Titel. Mit dabei sind Maffays größte Erfolge: „Du“, „Nessaja“, „So bist Du“, „Josie“, „Über sieben Grücken“, „Sonne in der Nacht“, „Eiszeit“ und viele andere.

» Samstag, 17. März um 20 Uhr in „Olafs Werkstatt“ in Neustadt/Dosse, Robert-Koch-Str. 47

» Karten gibt es unter www.olafs-werkstatt.de für 19,90 Euro.

Führung durch die Potsdamer Mitte mit Ausblick

Bei der öffentlichen Stadtführung geht es unter anderen zur Nikolaikirche am Alten Markt. Quelle: Potsdam Tourismus

Die Stadtführung „Ein Hoch auf Potsdam“ führt nicht nur durch die Potsdamer Mitte, sondern auch in die 17. Etage des Hotel Mercure zu einem der schönsten Ausblicke auf Potsdam. Zugleich gibt die Führung auch einen Rückblick auf 1025 Jahre Potsdam-Geschichte.

» Samstag, 17. März um 15 Uhr » Treffpunkt: Tourist-Information Am Alten Markt in Potsdam » Dauer: 2 Stunden

» Preis 5 Euro » Nur mit Voranmeldung unter 0331/27558899 oder unter www.potsdamtourismus.de oder in den Tourist-Informationen Im Hauptbahnhof und Am Alten Markt

Puppenspiel „Der kleine Angsthase“

Der kleine Angsthase fürchtet sich vor der Dunkelheit, vor Hunden, Gespenstern und großen Jungen. Er fürchtet sich einfach vor allem. Doch plötzlich geschieht etwas Unerwartetes. Ein Puppenspiel frei nach Elizabeth Shaw für Kinder ab 3 Jahren mit den artisanen.

» Sonntag, 18. März um 16 Uhr im T-Werk Potsdam, Schiffbauergasse.

» Restkarten gibt es an der Tageskasse » Informationen unter 0331/719139

Lesung nach Heinrich Mann in Brandenburg

Friedemann Eckert liest aus „Professor Unrat“. Quelle: HL Böhme

„Da er Raat hieß, nannte die ganze Schule ihn Unrat…“ – so beginnt der Roman „Professor Unrat“ von Heinrich Mann über einen tyrannischen Gymnasiallehrer in Wilhelminischer Zeit, der der leichtlebigen „Barfußtänzerin“ Rosa Fröhlich begegnet und ihr vollends verfällt. Marie Luise Arriens, Friedemann Eckert und Hans-Jochen Röhrig lesen aus dem Roman.

» Sonntag, 18. März um 15 Uhr im Foyer im Großen Haus des Brandenburger Theaters

» Karten gibt es an der Ticket-Hotline 03381/511111

Literarische Zeitreise ins Ostberlin von 1978

Torsten Schulz ist in Ostberlin geboren. Sein Debüt „Boxhagener Platz“ wurde fürs Kino verfilmt Quelle: Annette Hauschild

Der Berliner Autor Torsten Schulz erzählt faszinierend und tragikomisch zugleich von Matthias Weber, der Ende der 70er-Jahre im „Skandinavischen Viertel“ an der Grenze zu Westberlin wohnt. Eine Geschichte um Verlust, Trauer und Wut, in der sich die Abgründe des eigenen Lebens offenbaren.

» Montag, 19. März um 19 Uhr im MAZ Media Store Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 85/86

» Reservierung direkt im Maz Media Store oder unter 0331/97930340 oder per E-Mail mediastore@MAZ-online.de

Saisonauftakt für Hobby-Kanufahrer

Bei der geführten Kanutour gibt es Wissenswertes über die Natur. Quelle: TMB-Fotoarchiv/H. Silbermann

Unerschrockene Kanuten sind am Mittwoch eingeladen, gemeinsam von Lenzen in der Prignitz in die Saison zu starten. Es geht raus auf die Löcknitz. Zum Frühlingsbeginn fahren die Kanus circa vier Kilometer gemütlich bis nach Seedorf und zurück.

Unterwegs kann der Eisvogel beobachtet werden und es gibt Informationen zur naturnahen Flusslandschaft. Hoffentlich spielt das Wetter mit.

» Mittwoch, 21. März um 14 Uhr » Treffpunkt: Burg Lenzen, Burgstraße 3 in Lenzen

» Preise: Die Führung kostet 6 Euro, für Kinder 2 Euro » Kanuverleih: 6 Euro, Kinder 3 Euro » Infos und Anmeldung: 038792/1221 und unter www.burg-lenzen.de.

Von MAZonline

Brandenburg MAZ-Serie Teil 6 - Das große Wagnis

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Das trifft in der Schwangerschaft auf viele Dinge zu, auf kaum eins aber so treffend wie auf die schier unendliche Auswahl des Kinderwagens. MAZ-Autorin Saskia Kirf berichtet über das verflixte erste Jahr mit Baby.

16.03.2018

Die Potsdamerin Gisela Uhlig hat das therapeutische Heilfasten ausprobiert und dabei den Feind Hunger besiegt. Trotz Schmalhans-Kost sagt die 71-Jährige: „Mein Körper hat wunderbar reagiert.“ Geholfen hat ihr ein erfahrenes Ärzteteam rund um den bekannten Naturheilkunde-Experten Prof. Dr. Andreas Michalsen.

19.03.2018
Brandenburg Der Fasten-Fakten-Check - „Das Fasten boomt“

Prof. Dr. Andreas Michalsen ist Bestseller-Autor und Chefarzt am Immanuel Krankenhaus in Berlin. Im Interview erklärt der Naturheilkundler, warum das Fasten so gesund ist, wieso es dünne Menschen dabei besonders schwer haben und welche Risiken die neue Lust am Verzicht mit sich bringt.

19.03.2018
Anzeige