Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Das leisten Brandenburgs Bauern
Brandenburg Das leisten Brandenburgs Bauern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:10 08.06.2016
Ein abgeerntetes Getreidefeld wird gepflügt. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Potsdam

Rund 250 Höfe, Betriebe und Gärtnereien öffnen am kommenden Wochenende ihre Tore und laden zum großen Ausflugstag in die ländlichen Regionen Brandenburgs. Es darf besichtigt, gekostet oder geritten werden.

Es ist Zeit, hinter die Kulissen der Landwirtschaft zu schauen. Was haben die Bauern im vergangenen Jahr geleistet? Klicken Sie sich durch die Bildergalerie, um zu erfahren, wie viele Eier wie viele Hühner gelegt haben und bei welchen Produkten das Land mit er Erzeugung im Bundesvergleich vorn liegt.

Ein Blick hinter die Kulissen der Landwirte in Brandenburg verrät, dass die Bauern einiges erwirtschaften und bundesweit nicht selten die führenden Produzenten sind. Sehen Sie hier, wer am meisten erwirtschaftet und welche Erzeugnisse vorn liegen.

Die Landpartie wird von dem Agrarvermarkter Pro Agro organisiert. Es ist Erntezeit für Spargel und Erdbeeren, Backöfen werden angeheizt für Brot und frischen Kuchen, alte und neue Landtechnik kann entdeckt werden, es gibt vielfältige Hof- und Dorffeste, Stallführungen oder Feldrundgänge, Kutsch- und Radtouren und vieles mehr. Ein Gastgeberverzeichnis und Tipps finden Sie hier.

Die Grafik auf einen Blick

Grafik, Landpartie, Scheerbarth,

Von MAZonline

Brandenburg Straßenschäden gehen in die Millionen - Betonkrebs nagt an Autobahnen

Seit 2005 die nach der Wende komplett erneuerte Fahrbahn des südlichen Berliner Autobahnrings aufbrach, kennt der Autofahrer das Wort Betonkrebs. Durch die chemische Alkali-Kieselsäure-Reaktion bricht die Piste auf und bröckelt auseinander. In Brandenburg müssen 125 Kilometer Richtungsfahrbahn dringend saniert werden. Geschätzte Kosten: 97 Millionen Euro.

07.06.2016

Die Energiekonzerne sind verpflichtet, für die Folgekosten des Kohle-Abbaus aufzukommen. Verschiedene Experten schlagen nun Alarm. Sie fürchten, dass die Folgenkosten bis zu 10 Milliarden Euro betragen könnten. Wie und durch wen das Geld aufgebracht werden soll, scheint noch unklar.

07.06.2016

Vor allem im Süden Brandenburgs hat sich die synthetische Droge Crystal Meth in den vergangenen Jahren ausgebreitet – und das bekommen inzwischen auch die Suchtberatungsstellen zu spüren. Die CDU-Opposition wirft der Landesregierung vor, sie lasse die Kommunen im Kampf gegen die Substanz im Stich.

07.06.2016
Anzeige