Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Der Frühling lässt auf sich warten
Brandenburg Der Frühling lässt auf sich warten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 01.03.2016
Warten auf den Frühling.  Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam, Offenbach

 Mit dem März beginnt an diesem Dienstag der meteorologische Frühling, aber das Wetter steht eher auf Winter. Schnee bis ins Flachland, dazu einstellige Tagestemperaturen - „die ganze Woche wird nasskalt“, sagte Meteorologe Robert Hausen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Besserung sei nicht in Sicht.

Auch in Brandenburg kann es vor allem nachts Schnee und Schneeregen geben, tagsüber ist viel Regen in Sicht. Die Sonne lässt sich diese Woche nur selten blicken. Mehr als acht Grad sind tagsüber kaum drin, nachts muss vielerorts mit Minustemperaturen und Straßenglätte gerechnet werden.

Wetteraussichten für Brandenburg >

Meteorologen rechnen in ganzen Monaten

Für die Meteorologen umfassen die Jahreszeiten jeweils volle Monate - ihr Winter dauert Dezember bis Februar. Sie rechnen Jahreszeiten wegen der besseren statistischen Vergleichbarkeit von Klimadaten nach vollen Monaten.

Im März beginnt der Frühling. Die Tage werden länger, manche Menschen fröhlicher, die Sonne wird wärmer und die Natur bunter. Zeigen Sie uns, wie schön der Frühling in Brandenburg ist! E-Mail an online@maz-online.de mit Aufnahmeort und -tag.

20. März 5.30 Uhr MEZ

 Im Kalender beginnt der Frühling dieses Jahr am 20. März um 5.30 Uhr MEZ, es ist der astronomische und damit korrekte Frühlingsanfang: Der Frühling beginnt, wenn Tag und Nacht gleich lang sind und die Sonne senkrecht über dem Äquator steht.

Mehr zum Frühlingsanfang und zum Sternenhimmel im März >

Wetterregeln für den März:

- Der März soll wie ein Wolf kommen und wie ein Lamm gehen.

- So wie der 1. März wird der Frühling; so wie der 2. März wird der Sommer; so wie der 3. März wird der Herbst.

- Märzenschnee und Jungfernpracht dauern oft kaum über Nacht.

- Ein heiterer März erfreut des Bauern Herz.

- Ein feuchter März ist des Bauern Schmerz.

- Auf Märzenregen folgt kein Segen.

- Wenn im März viel Winde wehen, wird es im Mai dann warm und schön.

- Soviel Nebeltage im März, soviel Frosttage im Mai.

- Wenn im März viel Nebel fallen, im Sommer viel Gewitter schallen.

- Märzensonne - kurze Wonne.

- Wie das Wetter am Frühlingsanfang (20. März), so ist es den ganzen Sommer lang.

Lesen Sie auch:

Flirten im Sonnenschein? Frühlingsgefühle im Faktencheck

Zehn Tipps für den perfekten Frühlingsstart

Von MAZonline

Brandenburg Besoldungsreform in Brandenburg - Nur in Berlin verdienen Polizisten weniger

Brandenburgs Polizisten sind im Dauereinsatz – bei Asyl-Demos, als Objektschutz vor Flüchtlingsheimen, beim Beschatten von Islamisten und Verfolgung von Grenzkriminalität. Doch erhalten ihre Kollegen in anderen Ländern deutlich mehr Sold. Deshalb will die Polizeigewerkschaft die Besoldung reformieren. Auch die CDU fordert mehr Geld für Polizisten.

29.02.2016

Sie sollen Wildunfälle verhindern und Tieren einen sicheren Weg über Straßen weisen: Grünbrücken verbinden Lebensräume, die von Verkehrswegen zerschnitten sind. An der A 9 bei Beelitz (Potsdam-Mittelmark) entsteht 2016 die neunte Wildtierüberführung der Mark. Weitere sollen folgen.

01.03.2016
Potsdam Kickerfamilie droht Abschiebung - Flüchtlingstrainer sorgt für Wirbel im Netz

Die Juseinovs führen einen Wettlauf gegen die Zeit. Sie stehen vor der Abschiebung, gleich, wie sehr sie in der Gesellschaft integriert sind. Zahirat ist Co-Trainer des preisgekrönten Potsdamer Flüchtlingsteams. Mehr als 2000 Menschen haben die Petition zum Bleiberecht unterschrieben und sind sich einig: Hier zeigt sich eine Doppelmoral. Die MAZ-Leser sind sich hingegen uneins.

29.02.2016
Anzeige