Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Der Sommer beginnt mit Aprilwetter
Brandenburg Der Sommer beginnt mit Aprilwetter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 22.06.2015
In den kommenden Tagen braucht man einen Regenschirm. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

So wie der Sommer am Sonntag anfing, wird es die Woche über bleiben: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach sagt regnerisches Wetter bis mindestens zum nächsten Wochenende voraus. Vor allem im Norden und Osten der Republik ist es dabei mit Temperaturen zwischen 14 und 18 Grad alles andere als frühsommerlich warm. Am Sonntag hatte Tief "Otto" das Wetter-Kommando übernommen, das eine unbeständige Witterung nach Deutschland bringt.

In Brandenburg gehen die Temperaturen bis Mittwoch sogar auf 15 Grad in Potsdam und auf 16 Grad in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) und Bad Belzig (Potsdam-Mittelmark).

Regionenwetter für Brandenburg >

Sonne, Wolken, Mond: So sah der Sommeranfang in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) aus. Festgehalten von MAZ-Leserin Ursula Reuter. Quelle: Ursula Reuter

"Der wechselhafte Wettercharakter mit Schauern und Gewittern ist typischerweise im April zu finden", sagte ein DWD-Meteorologe. Einen kleinen Lichtblick gibt es jedoch: Zum Ende der kommenden Woche soll sich hoher Luftdruck mit viel Sonne und zunehmend sommerlichen Temperaturen in Deutschland durchsetzen, glauben die Experten. Doch das sei lediglich eine mittelfristige und damit vergleichsweise unsichere Prognose.
 

Sonnenwende und Sommeranfang

  • Der Tag der Sommersonnenwende ist der astronomische und kalendarische Sommeranfang. Auf der Nordhalbkugel beginnt die wärmste Jahreszeit in diesem Jahr am 21. Juni genau um 18.37 Uhr. Die Sonne erreicht ihren nördlichsten Punkt über der Erde und am Mittag ihren höchsten Stand des Jahres.
  • Es ist der längste Tag und die kürzeste Nacht auf der Nordhalbkugel. Allerdings gibt es in Deutschland von Nord nach Süd deutliche Unterschiede. Die Spanne zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang reicht von etwa 16 Stunden im bayerischen Berchtesgaden bis zu 17 Stunden 20 Minuten in Flensburg an der dänischen Grenze. Der Sommer endet 2015 am 23. September um 10.20 Uhr MESZ.
  • Feiern zur Sonnenwende zählen zu den ältesten Bräuchen der Welt. Besonders in den nordischen Ländern sind Traditionen zur Mittsommernacht lebendig geblieben.

So sieht der Traumsommer für die Deutschen aus

Als angenehm empfinden die Menschen in Deutschland eine Außentemperatur von 22,7 Grad, wie eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov ergab. Zu warm ist es Befragten ab einer Durchschnittstemperatur von 29,6 Grad. Dabei zeigten sich ältere Menschen in der Online-Befragung weniger hitzeempfindlich als jüngere: Für die 18 bis 24-Jährigen wird es ab 28,8 Grad unangenehm, bei den Über-55-Jährigen ist diese Grenze erst bei 30 Grad erreicht.

Zur Galerie
Ob Sonnenanbeter, Badenixen, Flipflop-Träger oder Eisvertilger, ob grünende Wiesen oder blühende Gärten: Der Sommer 2015 in Brandenburg war großartig. Das zeigen die vielen schönen Fotos der MAZ-Leser.

Für mehr als drei Viertel der Deutschen muss der Wunschsommer im Übrigen nicht durchgehend warm und trocken sein. So freuen sich 77 Prozent der Befragten, wenn es auch mal regnet. Einen plötzlichen Wetterwechsel empfinden 83 Prozent als unangenehm, wie YouGov herausfand. Dabei macht solch ein Umschwung Frauen (87 Prozent) mehr zu schaffen, als Männern (81 Prozent). dpa

Brandenburg Traurige Verkehrsunfallbilanz vom Wochenende - 4 Tote auf Brandenburgs Straßen

Traurige Bilanz vom Wochenende: Vier Menschen sind bei Verkehrsunfällen auf Brandenburgs Straßen ums Leben gekommen. Der schwerste Unfall ereignete sich bei Reppinichen im Landkreis Potsdam-Mittelmark, wo gleich drei Männer bei einem Unfall starben.

22.06.2015
Brandenburg Raoul Schramm übernimmt Führung der Piratenpartei - 20-Jähriger neuer Oberpirat in Brandenburg

Die Brandenburger Piraten haben einen neuen Landesvorsitzenden: Raoul Schramm. Der ist Informatikstudent, gerade einmal 20 Jahre alt und seit vergangenem Jahr für die Partei mit einem Sitz im Gemeindeparlament von Kleinmachnow. Sein Vorgänger war gar nicht erst zur Wahl angetreten.

22.06.2015
Brandenburg Funktionalreform in Brandenburg - Opposition sieht Denkmalschutz in Gefahr

Historische Gebäude und archäologische Funde legen Zeugnis ab über die lange Geschichte der Mark. 22.000 Objekte zählt die Denkmalliste des Landes. Oft wurde hart darum gerungen, denn warum Altes auch bedeutsam ist, sieht nicht jeder in den Kommunen ein. Ausgerechnet diesen Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) jetzt aber die Verantwortung übertragen.

24.06.2015
Anzeige