Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Der Sommer kommt zurück – aber nur kurz
Brandenburg Der Sommer kommt zurück – aber nur kurz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 12.08.2017
Badewetter an der Havel: Darauf können wir uns Anfang dieser Woche wieder freuen. Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Potsdam

Nach dem eher trüben Wochenende soll sich der Sommer alsbald mit Sonne und Wärme zurückmelden. Schon am Sonntagnachmittag könne es aufheitern, sagte die Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD), Cathleen Weber, am Samstag.

Dann werde ein bisher das Wetter bestimmender Tiefausläufer des Tiefs „Ildefons“ dem heranziehenden Hoch „Lisa“ in Richtung Polen weichen. Es seien Temperaturen bis zu 22 Grad zu erwarten, nach 18 bis 19 Grad an den Vortagen. „Es geht aufwärts.“

Zu Beginn der neuen Woche soll es zwischen 23 Grad in der Uckermark und 25 Grad in der Elbe-Elster-Niederung warm werden. Einstweiliger sommerlicher Höhepunkt wird laut Weber voraussichtlich der Dienstag, für den sie bis zu 30 Grad an der Landesgrenze zu Sachsen voraussagte. Dann sei allerdings auch schon wieder mit Gewittern und einer entsprechenden Abkühlung zu rechnen.

Von MAZonline

Brandenburg Hanfparade zieht durch Berlin - Demo mit Joints statt Trillerpfeifen

„Breiter kommen wir weiter“ lautet das Motto der diesjährigen Hanfparade. Die rund 2000 Teilnehmer demonstrieren seit 20 Jahren für die Legalisierung von Cannabis, in diesem Jahr liegt der Fokus auf dem medizinischen Einsatz.

12.08.2017

Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg beschäftigt Forst im Landkreis Spree-Neiße. Der 100-Kilo-Sprengsatz muss entschärft werden, die Stadt bereitet die Evakuierung der nördlichen Innenstadt vor. Von dieser werden rund 2000 Bewohner und ein Krankenhaus betroffen sein.

12.08.2017

Kurz vor der Sondersitzung der Flughafen-Eigner zur Zukunft des Berliner Stadtflughafens Tegel erhält Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) Unterstützung von Brandenburger Kommunen. Sie erhoffen sich Entlastung vom Fluglärm. Auch über eine Klage wird nachgedacht – gegen die BER-Genehmigung.

15.08.2017
Anzeige