Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Deutschland sucht seinen Lieblingssee
Brandenburg Deutschland sucht seinen Lieblingssee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 01.09.2015
Hat einen guten Ruf zu verteidigen: Der Scharmützelsee landete in den letzten Jahren auf Platz 3, 1 und 4. Quelle: Patrick Pleul
Potsdam

Im Internet wird derzeit über die beliebtesten Seen in ganz Deutschland abgestimmt. Dabei sind Größe und Bekanntheitsgrad nicht entscheidend für die Schönheits-Wahl. Wo fühlt man sich am wohlsten, wird gefragt.

Der Scharmützelsee war 2013 offiziell der beliebteste See Deutschlands. Er hatte sich gegen 2000 andere Seen durchgesetzt.Der Tourismusverein in Bad Saarow durfte 2014 für ihn mit dem Titel „Lieblingssee der Deutschen“ werben.

Auch 2014 war Brandenburg gut platziert: Der Scharmützelsee schaffte einen guten 4. Platz, der Helenesee landete sogar auf Platz 2. Die „Kleine Ostsee“ liegt im Landschaftsschutzgebiet des Oder-Spree-Seengebietes in der Nähe von Frankfurt. Er trumpft mit einem traumhaften Strand, vielfältigen Freizeitmöglichkeiten und einem tollen Veranstaltungsprogramm, darunter das Helene Beach Festival.

Idyllisch: Der Weststrand des Helenesees. Quelle: Stefan Stenz (Leserfoto Augenblicke-Wettbewerb)

Laut aktuellem Zwischenstand liegt in der Gunst der Brandenburger der Scharmützelsee in diesem Jahr wieder vorn - vor dem Helenesee und dem Großen Storkower See, der mit dem Scharmützelsee ein großes V bildet.

Welcher ist Brandenburgs schönster See?

Im Internet wird derzeit über die beliebtesten Seen in ganz Deutschland abgestimmt. Doch welcher ist der Lieblingssee der Brandenburger?

Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Welcher ist Brandenburgs schönster See?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Ob es deutschlandweit zum Gesamtsieg eines märkischen Sees reicht, ist noch nicht bekannt. Da hilft nur: abstimmen!

Das Voting läuft noch bis 21. September unter www.seen.de

Von MAZonline

Brandenburg Erster Bürgerdialog zur Kreisgebietsreform - Buhrufe und Pfiffe für Innenminister Schröter

Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) und Finanzminister Christian Görke (Linke) wollen auf einer Road-Show mit 18 Stationen für die unbeliebte Kreisgebietsreform werben. Doch bereits der Auftakt in Brandenburg an der Havel ging daneben.

01.09.2015

Genau genommen gab es so etwas wie das Potsdamer Abkommen nicht. Und das am 2. August von Stalin, Truman und Attlee unterzeichnete Dokument sollte auch keineswegs einen Abschluss besiegeln. Dennoch hatte der Text weitreichende Folgen für Deutschland und die Welt, wie der Historiker Manfred Görtemaker und Bundesjustizminister Heiko Maas feststellen.

01.09.2015

Nach den rechtsextremen Anschlägen von Nauen und Heidenau ist eine Debatte darüber entbrannt, ob Ostdeutschland rechtsextremer als Westdeutschland ist. Die Fakten werfen kein gutes Bild auf die neuen Länder. Aber Experten loben die Brandenburger. Was meinen Sie – stimmen Sie ab!

31.08.2015