Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Die AfD buhlt um Bushido
Brandenburg Die AfD buhlt um Bushido
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 01.06.2016
Bushido Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die Alternative für Deutschland in Berlin hätte Bushido (37) gerne bei ihrer Party nach der Abgeordnetenhauswahl am 18. September dabei. Doch ob der umstrittene Rapper wirklich kommt, ist noch offen. Eine entsprechende Anfrage blieb am Mittwoch nach Angaben eines Parteisprechers zunächst unbeantwortet.

Bushido würde „Hurensohn-Nazi-Partei“ wählen

Der Berliner Landesverband hatte Bushido eingeladen, nachdem dieser in einem Video gesagt hatte, er werde bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus die AfD wählen. Und zwar obwohl der Rapper Ali Bumaye, der in dem Video gemeinsam mit Bushido auftritt, die AfD als „Hurensohn-Nazi-Partei“ beschimpft.

Ein Skandal nach dem anderen

Bushido, der unter anderem ein Anwesen in Kleinmachnow (Potsdam-Mittelmark) besitzt, ist wegen Steuerhinterziehung vorbestraft. Wegen Beleidigung eines Ordnungsamt-Mitarbeiters wurde er zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Verleihung eines „Integrationspreises“ an den Berliner Rapper hatte bei der Bambi-Gala 2011 zu einem Eklat geführt. Andere Künstler und das Frauenhilfswerk Terre des Femmes hatten damals gegen die Entscheidung der Jury protestiert. Sie erklärten, Bushidos Texte seien diskriminierend, sexistisch und gewaltverherrlichend.

Lesen Sie auch:

Steuerfahndung geht gegen Bushido vor

Von dpa

Brandenburg Prozess in Frankfurt (Oder) gegen Diebesbande - Verteidiger beantragt psychiatrische Gutachten

Fünf mutmaßliche Mitglieder einer deutschlandweit agierenden Einbrecherbande müssen sich seit Mittwoch am Landgericht Frankfurt (Oder) verantworten. Sie waren laut Anklage unter anderem in Lokale und Poststellen eingebrochen, um Bargeld zu erbeuten und auf diese Weise ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

01.06.2016

Ein privat geführter, aber öffentlich gewordener Chat innerhalb der SPD in Brandenburg an der Havel stürzt die Parteigruppe in eine schwere Krise. Jetzt äußert sich erstmals ein Teilnehmer des Skandal-Chats. Er finde wenig, worauf er stolz sei, so Sebastian Möckel. Gleichzeitig erhebt er schwere Vorwürfe und spricht von einer „lange geplanten großen Säuberung“.

01.06.2016
Brandenburg Strafverfahren gegen Model eskaliert - „Gina, du bist eine Hure“

K.O. Tropfen sollen ihr Männer in einer Partynacht gegeben haben, um sie anschließend zu vergewaltigen. Davon entstand ein Video. Doch die Vorwürfe der ehemaligen „Germany’s next Topmodel“-Kandidatin bestätigten sich nicht. Nun kämpft sie selbst vor Gericht und brach nach einer Eskalation unter Tränen zusammen.

01.06.2016
Anzeige