Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Die Geldkerze aus Birkenwerder ist der Renner

Manufaktur von Sabine Soldan Die Geldkerze aus Birkenwerder ist der Renner

Sabine Soldan betreibt ein ausgefallenes Hobby. Die 54-Jährige gießt Kerzen – jede von ihnen ein Unikat. Die kleinen Kunstwerke sind vor allem als Geschenke beliebt. Neben eigenen Ideen wie einer mit Euromünzen bestückten „Geldkerze“ realisiert Soldan individuelle Wünsche. Unter ihren Kunden ist auch eine Stadtverwaltung.

Voriger Artikel
Zur Schnäppchensuche auf dem Polenmarkt
Nächster Artikel
SPD hat Nachfolger für Klaus Ness gefunden

In der Kerzengießerei von Sabine Soldan sind Tannenbaumkerzen derzeit besonders gefragt.

Quelle: Julian Stähle

Birkenwerder. Raum ist in der kleinsten Hütte. Getreu dem Sprichwort von Friedrich Schiller hat sich Sabine Soldan ihre Werkstatt in Birkenwerder eingerichtet. Sie hat einen alten Schuppen aufgemöbelt und auf wenigen Quadratmetern alles drapiert, was sie für ihr Hobby braucht. Ihr Hobby, das sind Kerzen. Ausgefallene Kerzen. „Jede von ihnen ist ein Unikat“, erklärt Soldan. Die 54-Jährige hält sich einen Tag in der Woche frei, um aus Wachs kleine Kunstwerke entstehen zu lassen. Sie erhitzt das Wachs in Alu-Behältern auf 70 bis 80 Grad, um es anschließend in unterschiedliche Formen zu gießen. 24 Stunden härten die Kerzen aus, dann bekommen sie mit Hilfe spezieller Werkzeuge einen Feinschliff. So entstehen marmorierte Pyramiden und bunte Kugeln ebenso wie zweifarbige Schnecken. Gut 150 verschiedene Modelle stehen in den Regalen des kleinen Ateliers.

Inspiration findet Soldan in ihrer Umwelt. „Ich gucke mir Tiere und Pflanzen an und greife Stimmungen und Jahreszeiten auf“, erklärt sie. Derzeit gießt Soldan besonders viele Kerzen in Form eines Tannenbaums. Großen Wert legt sie dabei auf die Farben. „Es ist reizvoll, dass man da so viel experimentieren kann“, sagt Soldan. Verkaufsschlager sind in der Kerzengießerei so genannte Geldkerzen. Euro-Münzen werden vom Wachs umschlossen, sind nach außen hin aber gut sichtbar. Der Beschenkte braucht so einige Geduld, bis er das Geldpräsent in Empfang nehmen kann. Wie genau die Kerze hergestellt wird, will Soldan nicht verraten – Betriebsgeheimnis.

Bestellungen aus ganz Deutschland

Zu ihrem Hobby gekommen ist Sabine Soldan ganz unvermittelt. Vor einigen Jahren suchte eine Bekannte für ihren Laden nach schönen Kerzen. Da Soldan als gelernte Zahntechnikerin die nötige Fingerfertigkeit mitbrachte, probierte sie sich aus. „Für mich war es kein Hindernis, mit Wachs zu arbeiten“, sagt Soldan rückblickend. Die ersten Kerzen wurden ein Erfolg, Soldan blieb der Kerzenherstellung treu. Mittlerweile erhält sie aus ganz Deutschland Bestellungen – das Internet macht’s möglich. Dabei nimmt die 54-Jährige auch individuelle Wünsche entgegen. Für Hochzeiten beispielsweise passt sie die Farben der Kerzen an den Tischschmuck an. Auch die Stadt Birkenwerder hat schon spezielle, mit einem Wappen verzierte Präsente geordert. Zwar ist die Nachfrage nach ihren Kunstwerken aus Wachs gestiegen, vergrößern will Soldan sich aber nicht. Sie will es bei einem Hobby belassen – und ihrer kleinen Hütte treu bleiben.

Von Mischa Karth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg