Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Die bekannteste Pilzbuchautorin ist gestorben

Katharina Bickerich aus Bergholz-Rehbrücke Die bekannteste Pilzbuchautorin ist gestorben

Sie war Autorin und Zeichnerin des meistverkauften Buches in der DDR: Katharina Bickerich. „Pilze sicher bestimmen“ heißt es. Nun ist die Pilz-Expertin, die lange in diesem Metier als Sachverständige in Potsdam arbeitete, im Alter von 100 Jahren verstorben.

Voriger Artikel
Ostdeutsche zweifeln am Wort der Kanzlerin
Nächster Artikel
Odyssee im Kampf um Anerkennung

Katharina Bickerich

Quelle: Köster

Bergholz-Rehbrücke. Katharina Bickerich, Autorin und Zeichnerin des zu DDR-Zeiten meistgekauften Buches „Pilze sicher bestimmen“ ist tot. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist die Expertin, die in Bergholz-Rehbrücke (Potsdam-Mittelmark) lebte und am 24. Juni 100 Jahre alt geworden war, bereits am 16. Oktober verstorben.

Schriften und Bücher über die Welt der Pilze hatte die Spezialistin immer unter dem Namen Bickerich-Stoll verfasst. Der Doppelname war eine Ehrerweisung an ihren Vater: Ferdinand-Erdmann Stoll galt als der Mykologe und Ornithologe des Baltikums.

Katherina Bickerich-Stoll, geboren 1915 in Riga, verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Lettland, bis die Stolls als Baltendeutsche 1939 das Land verlassen mussten. Sie studierte an der Staatlichen Hochschule für Kunsterziehung in Berlin, lebte ab 1948 in Bergholz-Rehbrücke und wirkte lange Jahre als Pilzsachverständige des Bezirkes Potsdam.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg