Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Die meisten Schulkinder haben ein Vorsorgeheft
Brandenburg Die meisten Schulkinder haben ein Vorsorgeheft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:28 12.06.2017
Ein ärztliches Untersuchungsheft, in dem die Vorsorgeuntersuchungen eingetragen werden. Die meisten Schulkinder in Brandenburg nehmen an Vorsorgeuntersuchungen teil. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Die meisten Schulkinder in Brandenburg nehmen an Vorsorgeuntersuchungen teil. Nach Angaben des Sozialministeriums können 91 Prozent von ihnen das entsprechende gelbe Untersuchungsheft bei den Schuleingangsuntersuchungen vorweisen. Versicherte Kinder haben Anspruch auf Untersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten. Diese sind freiwillig und kostenlos. In einigen Bundesländern verzeichnen die Ärzte einen leichten Rückgang bei der Beteiligung, beispielsweise in Hessen oder Niedersachsen

Schon ab dem ersten Lebensmonat gibt es für die Kinder eine Reihe von Vorsorgeuntersuchungen. Die körperliche und geistige Entwicklung wird dabei kontrolliert.

Jährlich 120.000 Einladungen zur Vorsorgeuntersuchung versandt

In Brandenburg gibt es seit 2008 das Zentrale Einladungs- und Rückmeldewesen. Die Kinder werden schriftlich zu den U-Untersuchungen eingeladen. Jährlich werden nach den Angaben 120.000 Einladungen im Land versandt. Seit der Einführung dieses Systems erhalten rund 3000 Kinder mehr die Untersuchungen zur Früherkennung zeitgerecht.

Die Arztpraxen geben der Zentralstelle eine Rückmeldung, die lediglich die Teilnahme bestätigt. Angaben zu den einzelnen Befunden werden nicht gemacht. Geht keine Rückmeldung ein, werden die Eltern schriftlich erinnert. Wird das Kind weiterhin nicht dem Arzt vorgestellt, geht eine Information an das zuständige Gesundheitsamt. Dieses versucht dann, auf die Eltern einzuwirken, die Kinder untersuchen zu lassen.

Von Gudrun Janicke

Die meisten Arbeitnehmer in Brandenburg gehen auch in diesem Jahr beim Urlaubsgeld leer aus. Nur etwa jeder dritte Beschäftigte im Osten kommt in den Genuss des sommerlichen Lohntüten-Zuschusses. Es bekommen mehr Männer als Frauen Urlaubsgeld.

12.06.2017
Brandenburg Nach Abitur-Panne in Brandenburg - Tausende Schüler schreiben Mathe-Abi neu

Zweiter Anlauf: Rund 2600 Abiturienten in Brandenburg schreiben heute ihre Prüfung im Fach Mathematik ein zweites Mal. Gegen die erste Prüfung waren Schüler und Eltern Sturm gelaufen, weil eine der Aufgaben an vielen Schulen gar nicht gelehrt worden war.

12.06.2017

Vor 200 Jahren fuhr Karl Drais erstmals mit der Draisine, dem Vorläufer des Fahrrads, durch Mannheim – eine geniale, doch damals verkannte Erfindung. Heute besitzt fast jeder Haushalt ein Fahrrad – in Brandenburg sind es 89 Prozent.

12.06.2017
Anzeige