Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Dieser Mega-Kürbis wiegt eine halbe Tonne
Brandenburg Dieser Mega-Kürbis wiegt eine halbe Tonne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 22.09.2016
Links der Kürbis, rechts der Züchter Oliver Langheim Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Fürstenwalde

Riesenkürbisse sind seine Leidenschaft: Ein 42-jähriger Brandenburger hat in seinem Gewächshaus in Fürstenwalde (Oder-Spree) einen Superkürbis von mehr als einer halben Tonne Gewicht gezogen. Es handele sich um einen „Atlantic Giant“, eine in Amerika kultivierte Riesenkürbis-Sorte, sagte Hobbygärtner Oliver Langheim (42) am Donnerstag auf Anfrage. „Der Kürbis bekommt jeden Tag 600 Liter Wasser, Dünger, Ahornlaub, vermischt mit Kuhmist und Kalk“.

Mit seinem Superkürbis will Langheim am Wochenende bei den Berlin-Brandenburger Kürbiswiegemeisterschaften in Klaistow (Potsdam-Mittelmark) antreten. Zuletzt hat er diese 2011 mit einem 404 Kilo schweren Prachtstück gewonnen. Der Vorjahressieger war 709 Kilo schwer.

In den Kochtopf wandert Langheims Superkürbis nach den Meisterschaften nicht. Er sei zwar grundsätzlich essbar, schmecke aber nicht, so der Experte. Er werde als Tierfutter genutzt.

Von Georg Russew, dpa

Potsdam Verzögerungen beim Badneubau in Potsdam - „Parallelen zum BER sind unangemessen“

Das neue Bad am Potsdamer Brauhausberg geht später in Betrieb und wird teurer als geplant. Dennoch hält sich die Aufregung in Grenzen. Bei einem derartigen komplexen Projekt seien Verzögerungen normal, heißt. Die Stadtwerke veröffentlichten derweil schon mal die Listen mit den Eintrittspreisen.

23.09.2016

Im Fernverkehr verzichtete die Bahn zuletzt auf Preiserhöhungen, weil die Fernbusse ihr mächtig Konkurrenz machen. Doch im Regionalverkehr wird es ab Mitte Dezember teurer. Die Bahn zieht die Preise nach MAZ-Informationen zum Fahrplanwechsel um durchschnittlich 2,7 Prozent an.

22.09.2016

Die Berliner Piraten stecken in einer tiefen Krise. Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus sind sie grandios gescheitert, ihr Mitglied Gerwald Claus-Brunner hat sich und einen anderen Mann getötet. Nun wirft auch der Landeschef Bruno Kramm hin - und wechselt zur Konkurrenz nach Brandenburg.

22.09.2016
Anzeige