Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Dieser Mega-Kürbis wiegt eine halbe Tonne

Fürstenwalde Dieser Mega-Kürbis wiegt eine halbe Tonne

Das ist ein wirklicher Gigant – ein Züchter aus Fürstenwalde (Oder-Spree) hat einen Mega-Kürbis gezogen, der mehr als 500 Kilogramm auf die Waage bringt. Passenderweise heißt die Sorte „amerikanischer Gigant“. Essen kann man den Kürbis nicht, aber er hat trotzdem einen Nutzen.

Voriger Artikel
„Parallelen zum BER sind unangemessen“
Nächster Artikel
Potsdam-Mittelmark – das märkische Musterländle

Links der Kürbis, rechts der Züchter Oliver Langheim

Quelle: dpa-Zentralbild

Fürstenwalde. Riesenkürbisse sind seine Leidenschaft: Ein 42-jähriger Brandenburger hat in seinem Gewächshaus in Fürstenwalde (Oder-Spree) einen Superkürbis von mehr als einer halben Tonne Gewicht gezogen. Es handele sich um einen „Atlantic Giant“, eine in Amerika kultivierte Riesenkürbis-Sorte, sagte Hobbygärtner Oliver Langheim (42) am Donnerstag auf Anfrage. „Der Kürbis bekommt jeden Tag 600 Liter Wasser, Dünger, Ahornlaub, vermischt mit Kuhmist und Kalk“.

Mit seinem Superkürbis will Langheim am Wochenende bei den Berlin-Brandenburger Kürbiswiegemeisterschaften in Klaistow (Potsdam-Mittelmark) antreten. Zuletzt hat er diese 2011 mit einem 404 Kilo schweren Prachtstück gewonnen. Der Vorjahressieger war 709 Kilo schwer.

In den Kochtopf wandert Langheims Superkürbis nach den Meisterschaften nicht. Er sei zwar grundsätzlich essbar, schmecke aber nicht, so der Experte. Er werde als Tierfutter genutzt.

Von Georg Russew, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Clinton oder Trump: Wer wäre Ihrer Meinung nach der bessere US-Präsident?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg