Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Hunde greifen Damwild in Wildgehege an

Hundeattacke Hunde greifen Damwild in Wildgehege an

Drei freilaufende Hunde haben im Tierpark Herzberg ein Tier totgebissen und zwei weitere so schwer verletzt, dass sie getötet werden mussten. Gegen den Hundehalter ist ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

Voriger Artikel
Tödlicher Wohnungsbrand in Falkensee
Nächster Artikel
Schlafender Mann bei Wohnungsbrand verletzt

Nach einer Attacke auf Damwild durch drei Hunde starb im Tierpark Herzberg ein Tier sofort, zwei weitere mussten aufgrund ihrer schweren Verletzungen erschossen werden.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Herzberg/Elster. Drei frei herumlaufende Hunde sind am Samstag im Tierpark von Herzberg/Elster (Elbe-Elster) in ein Damwildgehege eingedrungen. Wie die Polizei in Cottbus mitteilte, starb eines Tiere bei der Attacke sofort. Zwei weitere verletzte Damhirsche mussten von den Beamten mit der Dienstwaffe getötet werden.

Zwei der toten Tiere waren tragende Muttertiere, eines noch ein Jungtier. Die unbeaufsichtigten Hunde waren von einem nahegelegenen Grundstück auf das Tierparkgelände gelangt.

Gegen den Hundehalter, der die Hunde wieder einfing, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg