Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg EVG lässt Pfingsten die Züge rollen
Brandenburg EVG lässt Pfingsten die Züge rollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:05 22.05.2015
Über Pfingsten gibt es keine Streiks bei der Deutschen Bahn. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) hat Warnstreiks bei der Deutschen Bahn für die nächsten Tage ausgeschlossen. Beide Seiten wollten am Mittwoch nächster Woche eine Lösung in dem Tarifkonflikt erreichen, sagte die EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba am Freitag in Berlin. "Wenn wir dort nicht erfolgreich sind, gibt es immer noch die Möglichkeit, Warnstreiks zu machen." Sie sei aber zuversichtlich, dass es am Mittwoch zu einer Einigung komme.

EVG ist zuversichtlich

"Wir sind eigentlich kurz vor dem Ziel", sagte Rusch-Ziemba nach einer nächtlichen Verhandlungsrunde mit der Bahn. Man habe sich vertagt, weil die Arbeitgeber noch einmal die Möglichkeit brauche, sich im Vorstand abzustimmen. "Die Bahn hat sich bewegt", sagte die Gewerkschafterin.

Darum geht es der EVG

Sie verlangte aber ein etwas höheres Angebote beim Entgelt und eine kürzere Laufzeit des Tarifvertrags. Laut EVG hat die Bahn Erhöhungen von 3,4 Prozent und von 1,5 Prozent verteilt auf 28 Monate angeboten, verbunden mit einem Mindestbetrag von monatlich 65 Euro in einem ersten Schritt sowie 35 Euro in einem zweiten Schritt. Zudem will die EVG eine Spaltung der Belegschaft verhindern. Darum wird die EVG einen Abschluss nur auf der Grundlage vereinbaren, dass die Tarifverträge inhaltsgleich zu denen der GDL sind. 

EVG drohte mit Streiks

Die EVG hatte vor den knapp zehnstündigen Verhandlungen mit Warnstreiks gedroht, solle die Bahn sich nicht bewegen. Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber sagte, dazu bestehe nun kein Anlass. 

GDL und Bahn gehen in die Schlichtung

Am Donnerstagabend hatte auch die GDL überraschend ihren Warnstreik beendet, so dass über Pfingsten die Züge normal fahren können. GDL und Bahn haben sich auf ein Schlichtungsverfahren geeinigt, das kommende Woche beginnt. Während dieser Zeit wird nicht gestreikt. dpa

Mehr zum Thema
Brandenburg S-Bahn Berlin fährt normal, Einschränkungen im Regio-Verkehr - Nach Bahn-Streik: Nicht alle Regios fahren

Auch einen Tag nach dem Ende des GDL-Streiks läuft noch nicht alles rund bei der Deutschen Bahn. Die Berliner S-Bahn fährt seit heute zwar wieder planmäßig. Doch nach wie vor gibt es Einschränkungen im Regionalbahn-Verkehr, und im Fernverkehr sieht es noch schlechter aus.

22.05.2015
Brandenburg Tarifverhandlungen am Donnerstag in Berlin - Jetzt droht die EVG der Bahn mit Streik

Ist Pfingsten wirklich gerettet? Nach dem Ende des GDL-Streiks droht jetzt die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) der Deutschen Bahn mit Ausstand. Wenn es bei den Verhandlungen heute in Berlin nicht zu einer Einigung kommt, ist die EVG zu allem bereit - auch zu einem kurzfristigen Warnstreik.

21.05.2015
Auto & Mobiles So läuft die Schlichtung im Tarifkonflikt GDL-Bahn - Platzeck und Ramelow sollen es richten

Doch mehr als ein "PR-Gag": Brandenburgs Ex-Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) und Thüringens Landesvater Bodo Ramelow (Linke) sind als Schlichter im Tarifkonflikt zwischen der GDL und der Deutschen Bahn bestellt worden. Während Ramelow bereits unmissverständlich klarmacht, auf wessen Seite er steht, hält sich Platzeck zurück.

21.05.2015
Brandenburg S-Bahn Berlin fährt normal, Einschränkungen im Regio-Verkehr - Nach Bahn-Streik: Nicht alle Regios fahren

Auch einen Tag nach dem Ende des GDL-Streiks läuft noch nicht alles rund bei der Deutschen Bahn. Die Berliner S-Bahn fährt seit heute zwar wieder planmäßig. Doch nach wie vor gibt es Einschränkungen im Regionalbahn-Verkehr, und im Fernverkehr sieht es noch schlechter aus.

22.05.2015
Brandenburg Kostenloses E-Paper: Fahrradführer Brandenburg 2015 - Fahrradfrühling in Brandenburg

Der Fahrradfrühling hat begonnen. In Brandenburg gibt es rund 7000 Kilometer lang Radwege, die erkundet werden können. Insgesamt 28 Fahrradrouten führen durchs Land. Wir haben in einem E-Paper verschiedene Wege unter die Lupe genommen und geben Tipps, damit der Fahrradausflug auch sicher ist.

22.05.2015
Brandenburg Bundesregierung stellt Millionen bereit - Staat fördert Einbau von Schutztechnik

Seit Jahren steigt die Zahl der Einbrüche in Brandenburg. Im vergangenen Jahr gab es fast 4000 Wohnungseinbrüche. Moderne Haustechnik lässt manchen Täter verzweifeln, doch sie ist teuer. Jetzt möchte die Bundesregierung mit einem Millionenprogramm bei der Aufrüstung helfen.

21.05.2015
Anzeige