Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Ein Dorf wartet auf Abflug von „Terror-Storch“
Brandenburg Ein Dorf wartet auf Abflug von „Terror-Storch“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 25.07.2016
„Ronny“ bei seiner Lieblingsbeschäftigung... Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Glambeck

Seit Monaten setzt es Schnabel-Attacken auf Fenster und Autos: Ein Dorf im Norden Brandenburgs hat vor einem Problem-Storch kapituliert. “Er ist wie eh und je“, erzählte die Ortsvorsteherin des Dorfes Glambeck (Oberhavel), Hilde Peltzer-Blase, am Freitag. Mittlerweile hat Storch auch einen Namen: “Ronny“ haben ihn die Bewohner getauft.

Der Storch war Anfang Mai in das Dorf gekommen und führt seitdem einen erbitterten Kampf gegen sein Spiegelbild. Von früh bis spät hackte “Ronny“ auf Fensterscheiben und dunkle Autodächer ein und hinterließ neben Lackkratzern blanke Nerven. Naturschützer hatten vermutet, dass das Benehmen des Vogels von Liebeshormonen stamme.

Der Storchkenner Uwe Rothermund aus Falkenthal findet das Verhalten des „Terrorstorches“ nicht als extrem abnorm. „Solche Störche gibt es immer wieder. Es ist wie bei den Menschen. Auch hier verhalten sich manche anderes als andere“, sagte er.

Tatsächlich gelang es “Ronny“ bereits im Juni, das Männchen des bereits im Dorf brütenden Storchenpärchens zu vertreiben. Doch die Wandlung zum Vorzeige-Vater blieb aus: Die Mutter habe ihr Junges größtenteils allein aufgezogen, berichtete die Ortsvorsteherin.

Spätestens Ende August hat der Spuk ein Ende: Dann fliegen die Störche wieder nach Süden. “Alle hoffen, dass er sich nicht so wohlfühlt, dass er nächstes Jahr wiederkommt“, sagte Peltzer-Blase.

Von MAZonline

Elias Elias-Prozess in Potsdam - Juristendeutsch ganz einfach übersetzt

Am Dienstag fällt das Urteil gegen Silvio S., der die beiden Jungen Elias und Mohamed sexuell missbraucht und getötet hat. Schon jetzt steht außer Frage: er wird eine lebenslange Haftstrafe erhalten. Aber was genau bedeutet „lebenslang“? Was ist Sicherungsverwahrung? Und was hat es mit den letzten Worten des Angeklagten auf sich?

26.07.2016
Elias Elias-Prozess in Potsdam - Zwei getötete Kinder und viele Fragen

Der mutmaßliche zweifache Mörder Silvio S. soll Elias, 6, und Mohamed, 4, entführt, missbraucht und getötet haben. Vor dem Gerichtsurteil am Dienstag gibt die MAZ Antwort auf wichtige Fragen: Welche Strafe droht Silvio S.? Ist der Gang in eine höhere Instanz denkbar? Und was ist das Geständnis im Polizeiverhör wert?

25.07.2016

Unter dem Eindruck des Amoklaufs in München mit zehn Toten will die rot-rote Landesregierung in Brandenburg nun doch mehr Polizisten einstellen als bislang geplant. Das kündigte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) an.

24.07.2016
Anzeige