Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Ein Toter bei blutigem Streit im Asylheim

Nauen (Havelland) Ein Toter bei blutigem Streit im Asylheim

Ein 29 Jahre alter Mann ist am Sonnabend in einem Asylbewerberheim in Nauen (Havelland) erstochen worden. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Der mutmaßliche Täter konnte verhaftet werden.

Voriger Artikel
Für Europa am Sonntag auf die Straße
Nächster Artikel
Autofahrer bei Sturm vom Baum erschlagen

Polizei und Rettungskräfte vor dem Asylbewerberheim in Nauen.

Quelle: Julian Stähle

Nauen. Bei einem Streit in der Flüchtlingsunterkunft im Waldemardamm in Nauen (Havelland) ist ein 29-jähriger Mann aus Somalia erstochen worden.

Der Asylbewerber sei am Mittag im Hausflur des Heimes mit einem 26-jährigen Landsmann in einen Streit geraten, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Plötzlich eskalierte der Streit, und der Jüngere stach mit einem Messer zu.

Dabei wurde der 29-jährige so schwer verletzt, dass er noch vor Ort seinen schweren Verletzungen erlegen ist.

Der Angreifer wurde von der Polizei im Asylheim festgenommen.

Er wurde anschließend ins Polizeigewahrsam der Polizeiinspektion Havelland gebracht, wo er im Beisein eines Dolmetschers vernommen werden soll.

Zum Tatmotiv bzw. dem Auslöser des Streites lagen der Polizei zunächst keine Erkenntnisse vor.

Die Mordkommission der Kriminalpolizei in der Polizeidirektion West hat die Ermittlungen aufgenommen und ermittelt zum Tötungsdelikt.

Von Klaus Peters

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg