Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Eine Stadt, eine Tracht und eine Firma
Brandenburg Eine Stadt, eine Tracht und eine Firma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 23.11.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Potsdam

Eine historische Tracht, eine Kommune und ein weltweit agierender Familienbetrieb sind in diesem Jahr mit dem Unternehmer-Preis des Ostdeutschen Sparkassenverbandes geehrt worden. Bereits zum 21. Mal wurde am Donnerstag die Ehrung vergeben.

Die Firma Orafol aus Oranienburg (Oberhavel), unter anderem Hersteller von reflektierenden Materialien, wurde als Unternehmer des Jahres ausgewählt. Weltweit werden knapp 1500 Mitarbeiter beschäftigt. Gewürdigt werde das Engagement, mit stabilem Wachstum dauerhaft Arbeitsplätze zu schaffen, hieß es.

Der Heimatverein Fläming-Freunde Jüterbog (Teltow-Fläming) konnte mit seiner Fläming-Tracht bereits als schönste Tracht 2017 des Deutschen Trachtenverbandes punkten. Die 20 Mitglieder bewahren und nähen historische Trachten.

Wittenberge (Prignitz) ist aus Sicht des Ostdeutschen Sparkassenverbandes eine Kommune zum Wohlfühlen. Sie biete großzügige Gewerbegebiete, sei Ausflugsziel für Wanderer und wegen der Veranstaltungen auch beliebtes Ziel für Kulturtouristen. Anerkannt wurden mit dem Preis unter anderem schnelle Genehmigungsverfahren, Bürgernähe und gezielte Wirtschaftsförderung.

Von Gudrun Janicke

Deutschland steht noch immer ohne neue Regierung da. Zunächst hatte die SPD eine Große Koalition ausgeschlossen. Doch nun mehren sich die Stimmen, die eine Aufnahme von Sondierungsgesprächen mit der CDU fordern – auch aus Brandenburgs SPD.

23.11.2017

Nach dem großen Zustrom von Flüchtlingen im Herbst 2015 war die Zahl der rechten Kundgebungen im vergangenen Jahr langsam zurückgegangen. Doch die rechte Szene ist nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Statistik des Innenministeriums zeigt.

23.11.2017

„Black Friday“ – diese Worte elektrisieren gerade viele Schnäppchenjäger. Auch in Brandenburg ist am Freitag die Rabattschlacht eröffnet. Doch nicht alle Händler können bei dem Trend mitmachen. Die MAZ hat sich in Brandenburgs Shoppingcentern umgehört.

23.11.2017
Anzeige