Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Augenblick! Die neuesten Fotos der MAZ-Leser
Brandenburg Augenblick! Die neuesten Fotos der MAZ-Leser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 25.12.2017
Sonnenaufgang am Ruppiner See. Einsendung in der Kategorie „Farben der Natur“.  Quelle: Cornelia Leonhardt
Anzeige
Potsdam

 Nutzen Sie die Zeit zwischen den Jahren, um das Jahr Revue passieren zu lassen und in Ihrem Fotoarchiv zu kramen? Lassen Sie die MAZ-Leser teilhaben an Ihren Foto-Perlen und beteiligen Sie sich am MAZ-Fotowettbewerb „Augenblicke 2017“! Am 8. Januar 2018 ist Einsendeschluss. Bisher haben uns knapp 800 Einsendungen erreicht.

> Machen Sie mit! Alle Infos zu „Augenblicke 2017“

Hier alle neuesten Einsendungen zum Fotowettbewerb (Galerie 8):

Augenblicke 2017: Beim großen Leserfotowettbewerb der Märkischen Allgemeinen werden die schönsten Aufnahmen der Brandenburger und aus Brandenburg des Jahres 2017 gesucht. Hier Teil 8 der Einsendungen.

> Alle bisher veröffentlichten Einsendungen

Das waren die Siegerfotos „Augenblicke 2016“:

Wir zeigen die Gewinner des großen MAZ-Leserfotowettbewerb 2016. Ausgezeichnet wurden Fotos in sieben Kategorien und einer separaten Kinderwertung – plus ein Gesamtsieger.

Von MAZonline

Potsdam Stiftung Preußische Schlösser und Gärten - Peter Kulka plant wieder für Potsdam

Peter Kulka, Architekt des brandenburgischen Landtags, hat einen neuen Großauftrag in Potsdam: Für die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten plant er den Neubau des Besucherzentrums an der Historischen Mühle. Dank eines Sonderinvestitionsprogramms kann die Stiftung noch weitere Pläne umsetzen.

25.12.2017
Brandenburg Brandenburgs Ministerpräsident im Interview - Woidke: Chancen für neue GroKo 50:50

Kommt eine neue Große Koalition? Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD), der im Land mit der Linken regiert, ist skeptisch. Er sieht die Chancen bei 50:50. Denn die CDU sei momentan wenig bereit, „Dinge anzugehen, die dringend notwendig sind für unser Land“.

24.12.2017
Brandenburg Kriminalität in Brandenburg - Schaden durch Viehdiebstahl vervielfacht

In Brandenburg verschwinden immer mehr Rinder, Schafe und Schweine. Seit 2012 hat sich der Schaden durch Viehdiebstahl mehr als versiebenfacht. Die Täter werden selten gefasst. Einen prominenten Fall konnte die Polizei aber als Betrug identifizieren.

24.12.2017
Anzeige